u11 kehrt mit Kantersieg aus Dorsten zurück

Anzeige
Dorsten: KIA Arena | Pflichtaufgabe erfüllt! So kann die Schlagzeile zum Spielbericht der U11 bei der BG Dorsten lauten. Am frühen Sonntag morgen mussten die jungen BG-Ladies die Reise an den nördlichen Rand des Ruhrgebiets antreten. Leider musste man auf Luisa verzichten, die unter der Woche einen Reitunfall hatte, nicht einsatzbereit war und sich schonen musste. Auch Co-Trainerin Berit war für die BGDW in anderer Mission unterwegs.

Da schon das Hinspiel in Duisburg klar gewonnen wurde, forderte der Coach auch diesmal von seinen Spielerinnen von Anfang an hohe Konzentration, sichere Abschlüsse und am Ende einen klaren Sieg. Dementsprechend eingestellt ging das Team ans Werk.

Schon der Sprungball wurde von Luca Marie gewonnen. Sie tippte den Ball zu Jette die ohne Mühe schon nach wenigen Sekunden die ersten beiden Punkte für das Team per Korbleger erzielte. Im weiteren Verlauf des ersten Viertels wurden immer wieder durch gute Verteidigung viele Bälle gewonnen und anschließend aufgrund schnellen Umschaltspiels in einfache und sicher verwandelte Korbleger umgemünzt. So stand es nach 4 min. bereits 16:0 und nach 7 min. 24:2 für die BGlerinnen. Jette und Melda waren mit ihren jeweils 10 Punkten dabei am erfolgreichsten und Luca Marie hat mit ihren vielen Rebounds die Fast Breaks erst eingeleitet.

Das zweite Viertel verlief ähnlich. Ein 14:0-Lauf schraubte das Ergebnis auf einen Führung von 41 Punkten. Sehr erfreulich und schön anzusehen war dabei das tolle Zusammenspiel mit immer wieder schönen Pässen zur besser positionierten Mitspielerin. Bereits in der ersten Halbzeit konnten vom Coach alle Spielerinnen eingesetzt werden. Dabei hat Lucia ihr Debüt gegeben und in ihrem ersten Meisterschaftsspiel auch überzeugt.

Das dritte Viertel stand unter dem Stern von frittierten Kartoffeln. In der Halbzeit wurde dem Team das System "Pommes" durch den Coach aufgezeichnet. Schon im ersten Angriff haben die Spielerinnen das super umgesetzt, leider aber sich dann nicht belohnt und den freien Korbleger nicht verwandelt. In den nächsten Angriffen gelang dies dann immer besser und wir konnten sogar "kleine Pommes" und "große Pommes" essen, sorry spielen:-). Vor dem Schlussviertel war das Ergebnis 73:20 für die Duisburgerinnen.

Im viertel Viertel hat sich das Team selber das Ziel gesetzt die 100 Punktemarke zu knacken. Es wurde alles dafür gegeben dieses Ziel zu erreichen und alle Mädels wurden noch einmal ins Spiel gebracht um daran beteiligt zu sein. Leider gingen dann gegen Spielende zu viele Bälle nicht mehr in den Korb und dieses Ziel wurde knapp verpasst. Dennoch war dieses Viertel kein schlechtes, in dem sich vor allem Emilie gut präsentierte und alle ihre 11 Punkte machte.

Am Ende stand ein sehr deutlicher 96:28-Sieg zu Buche und das Team hat guten Basketball gespielt.

Viertelergebnisse:
1. Viertel 7:34
2. Viertel 4:20
3. Viertel 9:19
4. Viertel 8:23

Spielerinnen und Punkte:
Jette Stachowicz (14), Emilie Söhnitz (11), Lucia Stratmann (0), Melda Öz (18), Sophie Pondelak (6), Marie Krammer (35), Nora Blotenberg (4), Luca Marie Terschüren (6), Anna Mostersteg (2)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.