Franz Ott mit großer Einzelausstellung in der kunstDOmäne

Anzeige
Franz Ott in seinem Atelier.
Dortmund: Atelierhaus kunstDOmäne | Franz Ott mit großer Einzelausstellung in der kunstDOmäne

Mit einem regelrechten Farb- und Motivrausch werden ab Sonntag, 8. März neugierige Kunstfans im Atelierhaus kunstDOmäne, Schillerstr. 43 A empfangen. Zum KuuKu (Kunst und Kuchen) mit Einblicke in alle sieben Ateliers, gibt es die zweite Ausstellung im lichtdurchfluteten Treppenhaus. Für knapp zwei Monate (bis zum 30.04.2015) sind die imposanten, eindringlichen Werke von Meistermaler Franz Ott zu sehen. Im 1. Obergeschoss öffnet er sein prallgefülltes Atelier.

Franz Ott überrascht, irritiert und provoziert mit Werken im Stil des Phantastischen Realismus. Alltagsszenen, Portrait- und Landschaftsmalerei aus den letzten Monaten. In seiner unnachahmlichen Art kombiniert er scheinbar unbekümmert Klassiker der Kunst mit historischen oder brandaktuellen sozial-politischen Szenen. Ob Harz IV, Aids, Dortmunder Tafel, der BvB, Nordmarktszenen oder historisch bis politisch Leicht- sowie auch Schwergewichten (von Kennedy, Märkel bis Sierau, Goethe, Rembrandt und sich selbst) – keiner ist vor ihm sicher. Ott lässt sich – buchstäblich vergleichbar – den Malerpinsel/Mund nicht verbieten. Hautnah und intensiv.

Schillerstr 43 a. Zu KuuKu amSonntag 08.03.15 von 15 bis 18 Uhr und gerne nach Absprache 01577 3262273 (Ott), http://www.kunstdomaene.de/portfolio/franz-ott/, http://www.echt-nordstadt.de/a-z/30-ott-franz.html
Eintritt frei.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.