Tag der Gärten und Parks

Anzeige
Auch der städtische Bereich Stadtgrün beteiligt sich am Tag der Gärten und Parks am Samstag. (Foto: Stadt Dortmund)
Dortmund: Rosenterassen |

Auch der städtische Bereich Stadtgrün beteiligt sich zusammen mit den Staudenfreunden mit einer fachkundigen Führung in den Rosenterrassen an dem Tag der Gärten und Parks am Samstag, 11. Juni, ab 14 Uhr. An der Veranstaltung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe beteiligen sich in diesem Jahr über 170 Gärten und Parks.

„Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“ ist eine Initiative des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) und des Projektes „Kultur in Westfalen“, das von der LWL-Kulturstiftung und der Westfalen-Initiative getragen und vom NRW-Kulturministerium gefördert wird. Weitere Informationen unter www.gaerten-in-westfalen.de.
Ein schönes Beispiel für die Vielfalt und Schönheit westfälischer Parkanlagen sind die Rosenterrassen an der Strobelallee in der Nähe der Westfalenhallen und des Stadions. Die Rosenterrassen sind Teil einer historischen Parkanlage, die zwischen 1925 und 1927 in Verbindung mit Planung und Bau der ersten Westfalenhalle erstellt wurden. Die derzeitige Gestaltung geht auf einen Entwurf von 1957 zurück.
Die Rosenterrassen sind mittlerweile als Gartenbaudenkmal innerhalb der Stadt Dortmund anerkannt. Die ersten Ergebnisse der seit dem Jahre 2014 laufenden Sanierung können jetzt besichtigt werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.