Baseball: Starker Auftritt der kleinen Wanderers in Witten

Anzeige
Die T-Baller der Wanderers mit Teambetreuerin Sandra Sänger
Der Wettergott war den T-Ballern am Samstag, den 10.05.2014, nicht gut gesonnen. Doch echte Baseballer müssen auch schlechten Wetterbedingungen trotzen können, denn Baseball ist in Deutschland leider nicht immer ein Schön-Wetter-Sport. Während die Eltern sich am Cateringstand unterstellten, wärmten sich die beiden T-Ball Teams auf, um ihre zwei Spiele wie geplant durchzuführen. Eingeladen waren die Dortmund Wanderers bei den Witten Kaker Lakers. Mit einem passgenauen Kader reisten die kleinen Wanderers an und bewiesen Durchhaltevermögen während einem T- und einem Tossball-Spiel.

Die Ergebnisse der beiden Begegnungen sprechen für sich: 6 - 23 und
2 - 27 sind die offiziellen Punktestände. Diesen durchschlagenden Erfolg schaffte das, aus einem Mädchen und acht Jungs bestehende Team, mit gut platzierten Schlägen und einem forschen und kalkuliertem Baserunning. Den Gästen aus Dortmund gelangen durch Erkennen und Nutzen der gegnerischen Fehler einige Homeruns (z. B. von Finja Prodöhl und Ben Feistel) oder durch Kraft diverse Hits, die aufgrund der Outfieldbegrenzung gleich mit zwei Bases belohnt wurden. In der Verteidigung gab es nur vereinzelte Fehler. Es überwogen kontrollierte Würfe, gute Interaktionen im Infield und eine gute Übersicht über das gegnerische Angriffsverhalten.

In der kurzen Teambesprechung nach Beendigung der zweiten Partie hatte der begleitende Coach Michael Klute fast nur Lob für die gute Teamleistung und wenig Kritik zu äußern. Die deutlichen Fortschritte, die die Kinder seit der letzten Saison zeigen, machen Lust auf die nächsten Begegnungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.