Talentsichtung für zukünftige American Footballspieler bei den Dortmund Giants

Anzeige
Dortmund: Mendesportanlage Fredenbaumpark | Leidenschaft, Kraft, Fairness, Respekt, Disziplin, Teamwork, Taktik und vieles mehr erwarten jeden Interessierten bei den Dortmund Giants.

Keine Vorkenntnisse? Egal, bei den Giants kann jeder diesen Sport erlernen.

Interessierte Kinder und Jugendliche sind immer dienstags und donnerstags um 18 Uhr und samstags um 12 Uhr auf dem Mendesportplatz im Fredenbaumpark herzlich willkommen.

Anfragen zum kostenlosen Probetraining unter info@dortmund-giants.de weitere Kontakte auf der Homepage www.dortmund-giants.de

Der American Football ist für sein körperlich und geistig anspruchsvolles Training und seine strengen Regeln bekannt. In kaum einem Sport findet man so viele unterschiedliche Charaktere, körperliche Voraussetzungen und Nationen in einer Mannschaft. American Football verbindet, denn je nach Spielposition findet jeder Spieler seinen Platz im Team. Das Gemeinschaftsgefühl und die Toleranz sind das, was die Dortmund GIANTS auszeichnet .



„Sportvereine sind in der heutigen Gesellschaft wichtiger denn je. Die Bevölkerung ist durch Ellenbogen-Mentalität und Individualentwicklung immer weniger bereit, sich für die Gemeinschaft einzusetzen. Die Dortmund GIANTS sind anders. Integration, Respekt, Disziplin und Teamgeist werden gefördert und ebenso eingefordert,“ erläutert Präsidentin der Dortmund GIANTS Präsidentin Mirjam Vukic.



Der vor 35 Jahren in der Dortmunder Nordstadt gegründete Football Verein Dortmund GIANTS brachte die amerikanische Sportart 1980 nach Dortmund. Heute trainieren 163 Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 19 Jahren in insgesamt drei Jugendmannschaften zwei bis drei Mal wöchentlich auf der Mende-Sportanlage im Fredenbaum-Park. In Kürze auf einem eigenen American Football Kunstrasenplatz im Hoeschpark



Dem Verein geht es nicht nur um die sportlichen Fortschritte seiner jungen Mitglieder, die enorm sind, da die U 19 Mannschaft der Giants amtierender Deutsche Vizemeister der Junioren ist. Mit dem Integrationsprogramm „Blue Brother“ verfolgt der Verein aktiv auch die soziale Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund sowie aus sozial schwachen Familien und bietet den Betroffenen konkrete Hilfestellung bei Problemen im Alltag an.



Bzgl. des Anspruchs an die eigene sportliche Arbeit gilt: Jeder wird ins Team aufgenommen und akzeptiert unabhängig von seiner Herkunft, sozialen Schicht oder körperlichen Verfassung. Dort wo keine ausreichende Unterstützung durchs Elternhaus gegeben ist, setzen sich Trainer und Helfer für ein geregeltes Alltagsleben der Kinder und Jugendlichen ein.


Text: M. Vukic
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.