Cafe LeseLust 60 plus empfing Literaturfreunde in der Bibliothek Brackel

Anzeige
Ellen Emmert und ...
Dortmund: Bibliothek Brackel | Vor rund 30 Zuhörer*innen stellten Ellen Emmert und Pfarrer i.R. Gerd Kerl ihre derzeitigen
Lieblingsbücher vor.
Emmert las aus dem Roman von Ulrich Alexander Boschwitz Der Reisende vor.
Dieser Roman wurde erstmals 1934 in England veröffentlicht, später in den USA und Frankreich. Erst in den 60er Jahren wurde das Manuskript dieses Romans von Peter Graf in deutscher Sprache herausgegeben.
Der Roman erzählt die Geschichte des jüdischen Kaufmanns Otto Silbermann in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts
Zeitlich noch weiter zurück handelt die Romanfigur Olga unter dem gleichnamigen Titel von Bernhard Schlink. Gerd Kerl stellt diesen 3-teilgen Roman über eine 1883 geborene junge Frau und deren Lebensweg von der Kaiserzeit über die Zeit der Weimarer Republik, der NS Zeit bis zur jungen Bundesrepublik vor.
Beide Bücher sind in der Bibliothek Brackel ausleihbar.
Gedichte von Ringelnatz, vorgetragen von Roswitha Behlert rahmten die beiden Vorlesungen ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.