Klinikum Westfalen: KTQ-Zertifizierung bestätigt hohe Qualität der Gesundheitsversorgung

Zehn Tage lang waren externe Prüfer in den vier Häusern des Klinikums Westfalen unterwegs. Am Ende stand die Erteilung des KTQ-Zertifikates mit einem tollen Bewertungsergebnis. (Foto: Wolter)
Dortmund: Knappschaftskrankenhaus Brackel |

Ein tolles Ergebnis erbrachte die KTQ-Verbundzertifizierung des Klinikums Westfalen über alle vier Häuser.

Erstmals haben sich alle vier Krankenhäuser der Klinikum Westfalen GmbH zehn Tage lang dem strengen Prüfungsverfahren der KTQ (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen) unterzogen. Der KTQ-Siegel ist quasi eine TÜV-Plakette für Kliniken. Die Bewertungskriterien sind von Praktikern für Praktiker entwickelt worden. Initiatoren sind Krankenhausgesellschaft, Ärztekammern und Krankenkassen. Die Bewertung nehmen Praktiker mit Führungsfunktionen im Krankenhauswesen vor. Die Zertifizierung wurde jetzt ausgesprochen mit einem Ergebnis, das über dem Durchschnitt aller nach KTQ zertifizierten Krankenhäuser liegt.

Dabei wurden alle Standorte, die Knappschaftskrankenhäuser Dortmund und Lütgendortmund sowie die Klinik am Park Lünen und das Hellmig-Krankenhaus Kamen, von den externen, unabhängigen Prüfern auf Herz und Nieren überprüft. Das Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund war erstmals mit dabei.

Innerhalb des Zertifizierungsverfahrens standen Fragestellungen und Vorgaben bezüglich der Patienten, der Mitarbeiterorientierung, der Sicherheit in den Einrichtungen, dem Informationswesen, die Arbeit der Leitungskräfte sowie die zielgerechte Funktion des Qualitätsmanagementsystems auf dem Prüfstand.
Bei der Überprüfung wurden Fachabteilungen, OP-Bereiche, Ambulanzen und Intensivstationen in den vier Standorten besichtigt und genauestens "unter die Lupe genommen".

Parallel dazu wurde begutachtet, inwieweit in allen Mitarbeitergruppen die Transparenz hinsichtlich der vorliegenden Standards und Richtlinien vorhanden ist und diese Vorgaben auch für die optimale Versorgung der Patienten regelmäßig angewendet und somit in den entsprechenden Bereichen gelebt werden.

Die gut strukturierte Organisation sowie die festgelegten Verantwortungsbereiche in den Häusern überzeugte die Prüfer. Dem Klinikum Westfalen wurden sehr gute Prozess-Strukturen und eine hohe Durchdringung des Qualitätsanspruchs bestätigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.