15 Einser Abiturienten besuchten TU

Anzeige
1
Prof. Ursula Gather, Rektorin der TU Dortmund (links), und Prof. Metin Tolan, Prorektor Studium, begrüßten die Einser-Abiturienten Malte Fischer, Verena Breuker, Laura Sophie Zarnitz, Simon Haak, Lisa Froloff, Katharina Langenbach, Richard Pleuger, Paul Radtke, Carlo Tassilo, Charlotte König, Daniel Krause, Leonie Kiefer, David Hennemann und Katharina Reichwein an der TU Dortmund. (Foto: Nikolas Golsch/TU Dortmund.)
15 Abiturienten, die in diesem Jahr mit der Note 1,0 die Schule abgeschlossen haben, waren jetzt an der TU Dortmund zu Gast. Sie folgten damit einer Einladung von Rektorin Prof. Ursula Gather und Prof. Metin Tolan, dem Prorektor Studium. Aus erster Hand erfuhren die 15 warum es für sie attraktiv ist, an der Technischen Universität Dortmund zu studieren.
Noch nachts hatte sich Charlotte König zum Studium an der TU Dortmund beworben: Die Einser-Abiturientin des Westfalen-Kollegs will Lehrerin werden. So konnte sie noch die TU Dortmund persönlich kennenlernen: Prof. Ursula Gather, Rektorin der Universität, und Prorektor Studium, Prof. Metin Tolan, hatten sie und 14 weitere junge Frauen und Männer eingeladen. Alle 15 hatten in den vergangenen Tagen ihr Abitur mit der Note 1,0 bestanden.
Experten der Universität informieretn die Gäste über die Bereiche, für die sie sich speziell interessierten und gewährten Einblicke in die Labore und Forschungsanlagen. Bei Aufnahme eines Studiums an der TU Dortmund lockt zusätzlich noch ein Zuschuss der Bernd Jochheim Stiftung der Gesellschaft der Freunde der TU Dortmund.
Nicht alle Abiturienten waren sich am Montag sicher, das Studium in Dortmund aufzunehmen. Laura Sophie Zarnitz vom Käthe-Kollwitz-Gymnasium beispielsweise will nach dem 1,0-Abitur nach nur acht Schuljahren zunächst einmal ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) ableisten. Carlo Tassilo vom Goethe-Gymnasium ist sich mit seinem Studienwunsch Physik an der TU Dortmund schon sicher – kein Wunder, hat er hier bereits parallel zum Schulbesuch als Schülerstudent vier Semester Physik absolviert. Charlotte König war mit ihrer Bewerbung damit vermutlich die Erste von den 15. Ihren Studienplatz hat sie damit sicher – und braucht dafür noch nicht einmal ihre 1,0-Abiturnote.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.