18-Jähriger beraubt

Anzeige

Mit einem Messer bedroht und ausgeraubt haben am Dienstag (15.) zwei Täter einen 18-Jährigen.

Gegen 16 Uhr wurde der 18-Jährige in der Fußgängerunterführung zwischen Hörder Bahnhofstraße und Anton-Kayser-Straße von zwei Männern angesprochen. Nach Polizeiangaben drängten sie ihn an die Wand der Unterführung. Einer habe ein Messer in der Hand gehalten und gedroht ihn "abzustechen". Dann habe er dem Opfer unvermittelt ins Gesicht geschlagen. Die Räuber erbeuteten einen Bluetooth-Lautsprecher und ein Handy. Sie seien in Richtung Hörder Bahnhofstraße geflüchtet.
Während der Tat sollen sich auch Passanten in der Unterführung
aufgehalten haben.
Der Täter mit dem Messer werde als etwa 170 cm groß, dünn
und 20 Jahre alt beschrieben. Er sei dunkel gekleidet gewesen und
habe leicht gelockte, schwarze Haare. Das Messer hätte eine dunkle
Klinge und sei 10 bis 15 cm lang. Nach Angaben des Opfers habe der Täter südländisch ausgesehen.
Der zweite Täter soll etwa 180 cm groß, dünn und etwa 20 Jahre alt sein. Er habe helle Haut und sei mit einem hellgrauen Kapuzenpullover bekleidet gewesen. Darunter habe er eine Kappe getragen.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel. 132-7441 entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.