Am "Carfreitag" 170 Fahrzeuge überprüft

Anzeige

Der Start in die Tuning-Saison am „Carfreitag“ war für die Polizei Grund genug, fast 170 Fahrzeuge, vor allem im Bereich des Walls und von Phoenix West zu überprüfen.


Im Fokus der Beamten standen Geschwindigkeitsverstöße, aber auch technische Veränderungen an den Fahrzeugen.
Insgesamt 80 Geschwindigkeitsverstöße stellten die Beamten fest. Spitzenwerte lagen dabei bei 74 km/h bei erlaubten 50. Zusätzlich schrieben die Einsatzkräfte zwei Anzeigen wegen der Nutzung von Mobiltelefonen am Steuer, und sie stellten sechs Gurtverstöße fest. Auch die Stadt Dortmund war mit einem Radarwagen im Einsatz.
Die Dortmunder Polizei will auch weiter gemeinsam mit der Stadt Dortmund für mehr Verkehrssicherheit, konsequent Fahrzeuge und Verkehrsteilnehmer kontrollieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.