Wenn ein Smartphone Detektiv wird

Anzeige

Der Dieb war offensichtlich stolz auf seine Taten. Fotografierte Börsen, Handys und Bargeld. Die Fotos machte er mit einem Smartphone. Klar. Nur das gehörte einem Stadtbahn-Fahrer, dem es zwei mutmaßliche Trickdiebe direkt aus seiner Fahrerkabine entwendet haben.

Der Geschädigte, ein 62-Jähriger war am 9. Juli als Fahrer der Stadtbahn im Bereich Hacheneyer Straße von zwei Männern nach dem Weg gefragt worden. Nachdem der hilfsbereite Dortmunder Auskunft erteilt hatte, waren beide schnell verschwunden, ebenso wie das Smartphone. Am 10. Juli erstattete der Dortmunder Anzeige bei der Polizei. Am Montag, 11. Juli, wurden Einsatzkräfte der Polizei wegen einer randalierenden Person gerufen. Der Tatverdächtige, ein 17-jähriger Mann, hatte zuvor einen Platzverweis erhalten. Er wurde beim Überklettern eines Zaunes erwischt und von Sicherheitspersonal festgehalten. Der 17-Jährige wurde festgenommen und in das Polizeigewahrsam gebracht. Hier fanden Beamte bei der Durchsuchung ein Smartphone, das er im Gesäßbereich seiner Unterwäsche versteckt hielt. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich um das gestohlene Telefon des 62-Jährigen Stadtbahnfahrers handelte.
Somit konnte das Beutegut zu seinem Eigentümer zurückfinden. So weit so gut. Bei der Überprüfung des Handys stellte der bestohlene Dortmunder aber fest, dass im Speicher seines Gerätes Fotos auftauchten, die eindeutig nach dem Diebstahl gemacht wurden. Und die zeigen den Tatverdächtigen in unterschiedlichen Posen, vor mutmaßlichem Diebesgut, nämlich Geldbörsen, Bargeld und unterschiedlichen Mobiltelefonen. Auch ein mutmaßlicher Komplize war mit dem gestohlenen Mobiltelefon abgelichtet worden. Der 62-Jährige konnte den Tatverdächtigen eindeutig als denjenigen identifizieren der in seiner Fahrerkabine stand und als Dieb seines Mobiltelefons in Frage kommt. Die Ermittlungen zu den abgebildeten Gegenständen und dem mutmaßlichen Komplizen dauern
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.