Hombruch wird wieder karibisch

Anzeige
Hombruch wird wieder karaibisch, jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. (Foto: Klinke)

Feinster Sand vom Haltener Stausee, heiße Musik, coole Drinks und jede Menge Spaß und Spiel. Vom 30. Juli bis zum 2. August lockt das Sommerfest „Hombruch karibisch“ bereits zum vierten Mal zum Kurzurlaub auf den Marktplatz.

Dortmund-Hombruch. Und das wohl jüngste Fest im Dortmunder Süden hat als Senkrechtstarter die Herzen der Menschen erobert. „Wir erfahren viel Zuspruch, die Menschen freuen sich schon darauf“, sagt Organisator Tobias Hölper von der Event-Agentur Young4mation. Ins Leben gerufen hat die Strandparty das Hombruch-Forum. „Wir wollen damit Urlaub im Süden ermöglichen, ohne einen Fuß über die Stadtgrenze zu setzen“, erklärt Forum-Vorstandsvorsitzender Heinz-Herbert Dustmann.

Eröffnung mit Fassbieranstich


Und das verbunden mit einem bunten Programm für Jung und Alt, das am Donnerstag, 30. Juli, mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Bezirksbürgermeister Hans Semmler und Stellvertreter Ulrich Steinmann und Vertretern des Hombruch-Forums eingeläutet wird.
Für die kleinen Partygäste gibt es am 1. August um 12 Uhr auf eine spannende Schatzsuche, Anmeldung unter info@young4mation.de per E-Mail. Ohne Anmeldung ist dagegen der Sandburgen-Wettbewerb am 2. August ab 12 Uhr. Einfach vorbeischauen.

Stimmung mit Live -Musik an drei Tagen


Live-Musik gibt es an den ersten drei Tagen von „Hombruch karibisch“. Die Band „Latino Total“ spielt nach dem Fassbieranstich von 18 bis 22 Uhr und noch einmal am Samstag, ebenfalls von 18 bis 22 Uhr. Am Freitag beschallt „Los Rumberos“von 18 bis 22 Uhr den Marktplatz.
Für das leibliche Wohl ist mit zwei Cocktailbars, weiteren Getränken, karibische und europäische Spezialitäten gesorgt.

Limbo und Beachvolleyball


Sport in entspannter Atmosphäre ist eine weitere starke Seite von „Hombruch karibisch“. So kann das Beachvolleyball-Feld immer genutzt werden, wenn es nicht für andere Aktivitäten benötigt wird.
So zum Beispiel am Freitag, 31. Juli, wenn ab 15 Uhr ein Caribbean-Limbo-Wettbewerb stattfindet. Als Alternative zu „Höher, schneller, weiter“ ist dann „flacher, niedriger und eleganter“ angesagt. Wer schafft es, die Stange möglichst niedrig zu legen und sie zu unterqueren. „Wir sind schon ganz gespannt“, meint Alexander Binevitch von Young4mation. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Nach den Limbo-Lockerungsübungen folgen am Samstag und Sonntag zwei Beachvolleyball-Turniere. Am 1. August startet um 14 Uhr der DEW21-Beachvolleyball-Cup für Vereinsspieler. Hobby und Spaß sind bei der BIG-Direkt-Beach-Trophy am 2. August ab 13.30 Uhr angesagt.
Interessierte Teams können sich per E-Mail unter info@young4mation.de anmelden. Ein Startgeld wird bei beiden Turnieren nicht erhoben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.