Mengeder Grundschule: Einbrecher stürzt vom Dach

Anzeige

Nach dem Einbruch in eine Grundschule an der Adalmundstraße stürzte ein mutmaßlicher Einbrecher vom Dach mehrere Meter in die Tiefe.

Ein aufmerksamer Zeuge hatte kurz zuvor zwei ihm verdächtige junge Männer auf dem Gelände der Schule beobachtet. Wenig später hörte er vom Schulgelände her laute Schlaggeräusche. Auf dem Schulhof sah er dann einen der beiden verdächtigen Männer der ein Fenster der Schule beobachtete. Als der Zeuge den Verdächtigen
ansprach, flüchtete dieser in Richtung Jonathanstraße.

Zu kurz gesprungen

Kurz darauf bemerkte der Zeuge dann auf einem Vordach der Schule eine weitere verdächtige Person. Auf Ansprache des Zeugen erklärte der Tatverdächtige, "dass er einen Ball suche". Plötzlich versuchte der Mann vom zweiten Obergeschoss auf einen ausgebauten Dachvorsprung zu springen. Dieser Sprung misslang dem Tatverdächtigen, einem 16-Jährigen aus Dortmund, jedoch. Er stürzte mehrere Meter in die Tiefe.
Der Zeugen rief daraufhin die Polizei und einen Krankenwagen. Der 16-Jährige kam mit dem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Durch den Sturz erlitt er mehrere Knochenbrüche. Im Schulgebäude stellten die Beamten deutliche Einbruchsspuren an der Tür eines Klassenraumes fest.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.