Revolution der Maschinen - Ausführungen von Prof. Michael ten Hompel

Anzeige
Die Zukunft hat begonnen!
Können wir als Gesellschaft die Zukunft Industrie 4.0 mit dem zur Zeit praktizierten Bildungsangebot meistern?
Zweifel sind erlaubt!
Warum verlassen immer noch Schüler die Schule als funktionale Analphabeten?
Die neue Dimension Industrie 4.0 setzt Kreativität mit mathematischen, naturwissenschaftlichen Kenntnissen voraus!
Es geht um das Zusammenführen von verschiedenen Disziplinen in einem Produktionsprozessen.
Kann die Industrie - Export-Nation Deutschland diese Herausforderung meistern?
Der erste Schritt wäre eine bessere Abstimmung zwischen Lerninhalten an den Schulen , Universitäten und Betrieben! Ein zweiter Schritt muss sein eine massive Aufwertung der naturwissenschaftlichen Fächern. Ein weiterer Schritt ist unumgänglich: Die Tarifpartner müssen die Fakten/Aspekte der Industrie 4.0 in ihren Tarifverträgen einarbeiten.
Was sich unsere Gesellschaft in Zukunft nicht mehr braucht/sich leisten kann, sind Bedenkenträger!
Der zukünftige Wohlstand der Gesellschaft wird sich daran messen lassen, ob wir die Zukunft Industrie 4.0 nutzen können.
Industrie 4.0 ist die Gesellschaftspolitik der Zukunft! Zukunft gestalten, bedeutet Kreativität zum Durchbruch zu verhelfen!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.