Bei Überweisungen: IBAN wird jetzt Pflicht

Anzeige
Im Westen. Die Volksbank Dortmund-Nordwest weist darauf hin, dass die Übergangsfrist zur Nutzung sämtlicher Überweisungsvordrucke mit Kontonummer und Bankleitzahl am 29. Januar 2016 endet. Ab dem 1. Februar können ausschließlich Überweisungen mit IBAN verarbeitet werden.
Die Bank empfiehlt, rechtzeitig alte Überweisungsvordrucke gegen neue austauschen. Jedes Konto in der Europäischen Union (EU) hat übrigens eine eigene „International Bank Account Number“ (IBAN). Die IBAN besteht aus bis zu 34 Ziffern und Buchstaben. In Deutschland ist die IBAN 22-stellig. Sie setzt sich zusammen aus dem zweistelligen Ländercode DE, einer zweistelligen Prüfzahl, der achtstelligen Bankleitzahl und der zehnstelligen Kontonummer. Statt der bisherigen Bankleitzahl gilt der sogenannte Business Identifier Code (BIC), welcher für Zahlungen innerhalb Deutschlands aber nicht angegeben werden muss.
Die IBAN und BIC, so die Bank weiter, finden Kunden auf ihrer BankCard oder ihren Kontoauszügen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.