Einladung zum 4. Themenabend in der Veranstaltungsreihe für Menschen , die sich mit der Frage des Älterwerdens der eigenen Person oder deren Angehörigen, Nachbarn, Freunde usw. beschäftigen.

Anzeige
Hilfen und Entspannung vom Pflegealltag: Heute so wichtig wie gute Pflege und Voraussetzung für eine Solche.
Dortmund: Ev. Gemeindehaus Nette | Älter werden zu Hause - Hilfe, ich muss pflegen!?

Veranstaltungsreihe für Menschen, die sich Sorgen oder sich Gedanken machen

Ø um den eigenen Verbleib,
Ø um den Verbleib der Eltern, weiteren Angehörigen, oder Freunden

im gegenwärtigen zu Hause und sich mit den Fragen auseinander setzen möchten:

Ø kann/will ich überhaupt meinen Angehörigen pflegen?
Ø welche Hilfen kann ich durch wen erhalten?


Montag, 01. Juni 2015, 17.30 -19.00 Uhr:
Entspannung/Stärkung durch Spiritualität in der Pflege, Burnout von pflegenden Angehörigen vermeiden, am Beispiel von Feldenkrais, Autogenem Training, u. a. Techniken
ReferentInnen:
Pfr´in Renate Jäckel (Ev. Noah Kirchengemeinde),
Angelika Bammann (Pflegebüro Krams),
Gisela Supsar (Beratungsstützpunkt Leben & Pflegen)

Veranstaltungsort: Ev. Gemeindehaus Nette, Joachim Neander Str. 3-5,
44359 Dortmund

Die Veranstaltungsreihe ist kostenfrei

Anmeldungen nimmt das Seniorenbüro Mengede ab 26. Mai 2015 jeweils in der Zeit zwischen 10-12 Uhr entgegen, Tel: 47 70 77 60.

Verantwortlich für den Inhalt: Seniorenbüro Mengede und beteiligte Akteure im Netzwerk des Runden Tisches für Senioren im Stadtbezirk Mengede
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.