Germania Marterlohs 1. Herrenmannschaft erzwingt ein Unentschieden

Anzeige
Dortmund: Kirchlinde | 1. Herrenmannschaft gegen TV Hörde 24:24 Unentschieden.

Marterloh begann sofort mit viel Tempo und brachte die Hörder Abwehr durch ihr bedächtiges Rückzugsverhalten unter Druck. Der Erfolg blieb nicht aus und Germania lag Mitte der ersten Hälfte 10:6 in Führung, die anschließend dazu verleitete in vielen Einzelaktionen erfolglos zu agieren. Der TV Hörde als eingespieltes und erfahrenes Team nutzte diese Chancen und kämpfte sich wieder heran.
Mit einer 13:12 Führung für Germania ging es in die Halbzeit.
Auch nach der Pause fand Marterloh nicht ins Match. Hörde spielte seine Angriffe breit aus, kam immer wieder über die Außenpositionen zum Torerfolg und konnte mit 20:16 in Führung gehen.
Eine Auszeit von Marterlohs Trainer Dirk Krämer, mit der deutlichen Forderung zum Tempospiel zurückzufinden, brachte seine Mannschaft wieder ins Spiel. Es begann eine Aufholjagd, die mit dem Marterloher Anschlusstreffer zum 21:22 belohnt wurde. Hörde wehrte sich gegen den Ausgleichstreffer und führte drei Minuten vor Spielende 24:22. Dann kam für Marterloh der erneute Anschlusstreffer und dreißig Sekunden vor Spielende der verdiente Ausgleich zum 24:24.
Es spielten: Gansen, Dziob, Köhler (7), Redeker (1), Glowka (6), Grundmann (4), Ravlic (3), Holz (2), Guhr, Fiedler (1), Muthmann.

Männl. C- und männl. D-Jugend verlieren jeweils 15:20 und 4:9 gegen TV Eintracht Lütgendortmund.
Beide Lütgendortmunder Siege gingen in Ordnung. Viel wichtiger war dem Marterloh-Trainerstab aber wie ihre Mannschaften sich als Team präsentierten und bis zur Schlussminute engagiert und kämpferisch überzeugten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.