Gerresheimer Kirchencomic sorgt für Furore

Anzeige
So sieht das Titelblatt des Kirchencomics aus. (Foto: Bürgerst. Gerricus)

Dank ihres Kinderkirchencomics gehört die Bürgerstiftung Gerricus zu den neun Stiftungen, die es in die Endrunde um den Kommunikationspreis Kompass 2013 geschafft haben. Preisverleihung ist am 14. November.

Evangeliar, Reliquien, Kelche und andere Schätze finden sich in der Gerresheimer Basilika St. Margareta. Seit März 2013 sind die zum Teil seltenen und bis zu 1.000 Jahre alten Kostbarkeiten in der Schatzkammer ausgestellt. Kinder jedoch lockt das eher nicht in die Kirche. Dank der Bürgerstiftung Gerricus, die mit zahlreichen Projekten im Seelsorgebezirk aktiv ist, ist das in Gerresheim anders.

„Die Geschichte vom verschwundenen Schatz“, ein Kirchenschatzführer für Kinder, macht kirchliche Kostbarkeiten für Kinder spannend.Mit ihrem Kinderkirchencomic wurde die Bürgerstiftung Gerricus nun in der Kategorie „Einzelne Kommunikationsmaßnahme“ für den „Kompass 2013“ nominiert. Mit dieser Auszeichnung würdigt der Bundesverband Deutscher Stiftungen herausragende und vorbildliche Kommunikation von Stiftungen. Die Bekanntgabe der Gewinner und die feierliche Preisverleihung findet nächste Woche Donnerstag in Berlin statt.

Das kleine Büchlein der Bürgerstiftung erzählt die Geschichte der Messdiener Bastian und Marie. Die beiden stellen erschrocken fest, dass die Kirchenschätze verschwunden sind. Sie begeben sich auf Erkundungstour durch die Basilika – gemeinsam mit den jungen Lesern, denen Kirchenschatz und Brauchtum kindgerecht erklärt werden.

Verbreitet wird der kostenlos erhältliche Kinderkirchenschatzführer nicht nur in der Kirche, sondern auch im Schulunterricht und bei öffentlichen Veranstaltungen. Zudem organisierte die Bürgerstiftung Gerricus Lesungen und Kinderführungen durch die Basilika.

„Der Schatzkammercomic kommt bei den Kindern sehr gut an“, sagt Barbara Krug, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Gerricus, und ergänzt: „Er ist ein prima Beispiel dafür, was Kooperationen vor Ort bewirken können. Deshalb freuen wir uns sehr, dass die ehrenamtliche Arbeit von so Vielen hier im Stadtteil nun sogar eine bundesweite Würdigung findet.“

Die fasst Prof. Dr. Hans Fleisch, Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, in Worte: „Die Nominierungen für den Kommunikationspreis Kompass sind herausragende Beispiele für gelungene Stiftungskommunikation. Die Stiftungen können stolz auf ihre Arbeit sein. Sie leisten nicht nur einen wichtigen Beitrag zum Erfolg des Engagements ihrer Stiftung, sondern auch für das Ansehen und Wirken des Stiftungswesens als Ganzen.“ Etwas, das für die Bürgerstiftung Gerricus zweifelsohne zutrifft – nicht nur dank ihres Kinderkirchencomics...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.