Gerresheimer „Kulturbahnhof“ feiert am Samstag Eröffnung mit Konzert

Anzeige
„The Popgold“ interpretiert die Größen der Popgeschichte neu. (Foto: I. Edinger)
Piet Neiser und Susanne Seidel verwirklichen seit 2011 ihren Traum vom Alten Gerresheimer Bahnhof als Zentrum für die Bürger mit Kunst, Kultur und Gastronomie. Nach der mittlerweile abgeschlossenen aufwändigen und liebevollen Renovierung des Gebäudes haben sie bereits erste Ausstellungen organisiert und Büroräume vermietet. Nun wird ein weiterer großer Schritt in Richtung „Kulturbahnhof“ getan: Am kommenden Samstag, 16. November, findet das Eröffnungskonzert statt.

Tine Wagenmann, Programmleiterin des Alten Gerresheimer Bahnhofs, hat für die Premiere die Düsseldorfer Band „The Popgold“ eingeladen. Das Trio ist das musikalische Gegenstück zu den drei Betreibern des Alten Gerresheimer Bahnhofs, denn auch sie beschäftigen sich mit dem Thema Renovieren und Wiederaufbau.

„The Popgold“ restaurieren in die Jahre gekommene bekannte Songs und verwandeln sie zu Versionen, wie man sie noch nie gehört hat. Mal zum Lachen, mal zum Zuhören,ist die Band stilistisch ungebunden und für alle musikalischen Gegensätze offen.

Das Eröffnungskonzert startet am Samstag um 20 Uhr (, Einlass: 19 Uhr) im Alten Gerresheimer Bahnhof, Heyestraße 194a. Der Eintritt kostet 5 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.