Großes Party-Wochenende: NRW feiert den 70. Geburtstag mit einem bunten Bürgerfest

Anzeige
Freeze 4U lädt am Samstag, 19 Uhr, zu einem Trommel-Mitmach-Konzert vor der Kunstsammlung NRW ein. (Foto: Deutsche Bahn)

Die Landeshauptstadt Düsseldorf verwandelt sich vom 26. bis zum 28. August in eine große Partymeile. Beim großen „NRW-Tag“ zum 70. Geburtstag des Landes Nordrhein-Westfalen präsentieren sich auf einer 2.000 Meter langen Kunst- und Kulturmeile die Kreativen des Landes.

Auf beiden Seiten des Rheins zeigen Künstler auf insgesamt 16 Bühnen ihr Können. "Es ist sehr schön, dass wir nach 2006 zum 70. Geburtstag des Landes mit dem NRW-Tag wieder in die Landeshauptstadt zurückkehren. Das Bürgerfest bietet die hervorragende Gelegenheit, die Stärken und die Vielfalt Nordrhein-Westfalens zu zeigen und die Menschen der verschiedenen Regionen noch näher zusammenzubringen“, so Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Gemeinsam mit Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel wird sie das Bürgerfest am Freitagabend eröffnen.

Die NRW-Tage in den vergangenen Jahren zogen bereits jeweils hunderttausende Besucher an. Zu dem dreitägigen Bürgerfest am kommenden Wochenende werden rund eine Million Besucher erwartet.
Unterteilt ist das Bürgerfest in verschiedene Themenquartiere- und meilen. In rund 500 Zelten und auf zahlreichen Aktionsflächen warten viele Attraktionen auf die Besucher. Über 3.000 Akteure zeigen, was Nordrhein-Westfalen und seine Landeshauptstadt so besonders macht.

Ein Überblick:


Kreativ.Quartier
Die Düsseldorfer Altstadt und die angrenzende Carlstadt zeigen sich von ihrer bunten, kreativ-künstlerischen Seite. Direkt am Zugang zur Altstadt werden die Besucher durch Chöre und Musikgruppen singend und klingend willkommen geheißen. Die Hauptbühne auf dem Burgplatz ist Schauplatz der Eröffnung am Freitagabend und weiterer musikalischer Highlights am Festwochenende. Von dort aus lässt sich wunderbar die Kunst- und Kulturmeile mit ihren Angeboten entdecken. Die Kulturinstitute am Wegesrand öffnen ihre Pforten, bieten Führungen und Sonderprogramme. Der Eintritt ist frei.

Entdecker.Quartier
Direkt auf der Rheinpromenade gelegen präsentieren sich NRW und die Landeshauptstadt als vielfältiger Wirtschaftsstandort. Unternehmen und Handwerksverbände, der Konzern Stadt mit seinen Ämtern und Töchterunternehmen bieten Innovatives und Interessantes „Made in NRW“. In der Verlängerung der Kasematten am „Unteren Rheinwerft“ präsentieren sich Sponsoren und Unternehmen auf einer großen Fläche direkt neben dem Rhein. Hier können Besucher selbst aktiv werden. Im Tourismusquartier direkt am Rhein gelegen, gibt es Infos zu touristischen Highlights in NRW.

Landes.Quartier

Beim NRW-Tag dreht sich im Landes.Quartier zwischen dem Johannes-Rau-Platz und dem Rheinpark Bilk alles um die Landespolitik und die Landesverwaltung: Landtag, Staatskanzlei und alle Ministerien informieren – gemeinsam mit zahlreichen Stiftungen und Landesverbänden – über ihre Aufgaben und ihre Arbeit. Besucher können in einem nachgebauten Gerichtssaal sitzen und sich wie ein Richter fühlen, den Knastladen besuchen oder mit einem Handbike virtuell über die Alpen fahren. Neben dem Landtag öffnet auch die Staatskanzlei ihre Pforten für alle Besucher. Im Stadttor können die Räume der Staatskanzlei am Samstag und Sonntag ab 10 Uhr besichtigt werden. Besonderes Highlight: Auch das Büro von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft steht für Bürger offen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.