Herz, Hirn und Humor: Manes Meckenstock und das Sommerlochkabarett

Anzeige
Zum 17. Mal präsentiert Manes Meckenstock das Sommerlochkabarett Auf'm Hennekamp.

Die Dorfschönheiten haben es ihm angetan. Mittlerweile sind sie Kult, diese heiteren Führungen durch die Altstadt des „Dorfes“, wie das rheinische Urgestein Manes Meckenstock die Landeshauptstadt nennt. Und dies ist längst nicht alles, was man Humorvolles von ihm erwarten kann. In diesem Jahr gibt es mittlerweile zum 17ten Mal das „Sommerlochkabarett“ im Haus der Freude, Auf'm Hennekamp 101, mit jeder Menge Höhepunkte. Der Rhein-Bote sprach mit Manes Meckenstock über den Humor des Dorfes.


Von michael hoch

Ist das Dorf Düsseldorf immer noch kabarettistisches Brachland? Was hat sich in den letzten fünf Jahren getan? Gibt es noch Hoffnung?
Es hat sich einiges getan durch die neuen frischen Unterhaltungsformate, nur wohin mit den Nachwuchskünstlern? Die etablierten Häuser sind zu groß. Es fehlen kleine Bühnen, wo sie auftreten und sich die Sporen verdienen können. Und leider beschränkt sich vieles auf die Innenstadt, die Kultur muss einfach mehr in die Stadtteile - sich „emol de Eck eröm“ unterhalten lassen ist angesagt. Wer will dafür immer in die City gurken?

Ihre Dorfschönheiten sind lange im Voraus ausverkauft. Was macht den Erfolg dieser Führungen aus?
Ich bin auch erstaunt, dass meine Dorfschönheiten mittlerweile als Kult gelten - wir haben sogar eine Warteliste. Die Führung ist informativ, trotzdem lustig und vor allem authentisch: Ich zeige ja auch die Hässlichkeiten unseres Dorfes und beziehe Position, dass zum Beispiel die Stadtspitze aus vielen Fehlern der Vergangenheit nichts dazu gelernt hat. Dat kütt joot - und dat dann noch op platt und rheinisch-deftig. Die Leute haben Spaß, was ja nicht bei allen Führungen der Fall ist.

In den Sommermonaten erwartet uns wieder ein sehr buntes Programm Auf‘ m Hennekamp. Was muss ein Künstler mitbringen, wenn er zu Ihnen ins Kurhaus kommt?
Herz, Hirn und Humor - das Publikum soll sich angesprochen und gut unterhalten fühlen. Das wird dieses Jahr auch wieder der Fall sein. Wir bieten das Sommerloch-Kabarett mittlerweile ja zum 17. Mal an. Übrigens mit zwei neuen Auftrittsorten: am 26. Juni spiele ich mein Solo im Ruderclub Germania in Kappes-Hamm und am 14. August im St. Josef-Saal in Oberrath. Et mäkt schon Spaß in et Veedel zo jonn.

Hier gibt es alle Infos zu Manes Meckenstock.
Eine Übersicht aller Termine im Haus der Freude / Kurhaus sind hier zu finden.

Tickethotline: 0211 / 33 98 001.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.