Kö-Bogen und kein Ende, warum auch. Optisch sensationell!!!

Anzeige
Da hat Architekt Daniel Libeskind ja wahrlich eine Meisterleistung vollbracht. Der KÖ-Bogen ist seit Jahren Tagesgespräch in Düsseldorf. Mal im positiven (alles super für die Stadt Düsseldorf), mal im pessimistischen Tenor (was soll das der Stadt denn noch alles kosten?), aber immer wieder beeindruckt die architektonische Leistung mit dem KÖ-Bogen.
Allein die Glanzleistung der optischen Fassade bereitet Fotografen immer wieder eine Herausforderung im Bereich von Perspektive, Bildausschnitt und Komposition. In einem Farbspiel der Kombination von schwarz und weiß ist sicherlich kein farblicher Höhepunkt erkennbar. Ich hoffe trotzdem mit den neuen Fotos einiges vom optischen Reiz rübergebracht zu haben. Viel Spaß mit meinen Fotos.
0
1 Kommentar
26.845
Jupp Becker aus Düsseldorf | 14.05.2013 | 06:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.