Benrath rollt den roten Teppich aus - Am 31. März 2017

Anzeige
Melina Schulze freut sich auf Freitag, 31. März 2017, wenn in Benrath wieder der rote Teppich ausgerollt wird.

Wer am Freitag, 31. März, „ins Dorf“ nach Benrath kommt, der darf sich besonders willkommen fühlen. Die Benrather Geschäftsleute, organisiert in der Aktionsgemeinschaft Benrath, rollen ihren Kunden den roten Teppich aus. Erstmals soll es dazu am Brunnen auf dem Marktplatz auch Gelegenheit zum gemütlichen Verweilen mit Musik, Essen und Getränken geben.

Rote Teppiche liegen einladend vor den Eingängen der Geschäfte. Viele Läden haben Dekoration aufgebaut, Musik erklingt und wenn die Dämmerung hereinbricht, verbreiten an vielen Stellen Kerzen eine anheimelnde Atmosphäre. Besucher, die am Freitag, 31. März, nach Benrath kommen, können diesen Eindruck in sich aufnehmen und sich als Kunden mit zahlreichen Aktionen, Angeboten, Speisen und Getränken von den Händlern verwöhnen lassen.
„Wir rollen den roten Teppich aus, um uns bei den Kunden zu bedanken“, sagt Melina Schulze, erste Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft Benrath (AGB), die die Aktion der Geschäftsleute organisiert. Bis 22 Uhr werden die meisten Geschäfte im Stadtteil an dem Tag geöffnet haben und dabei nicht nur einfach ihre Waren und Dienstleistungen präsentieren. „Es gibt eine Vielzahl an besonderen Angeboten an dem Tag“, erklärt Schulze. Einige Geschäfte hätten sich beispielsweise zusammengetan, um gemeinsame Aktionen anbieten zu können. „So hat das Goldatelier Edeler an der Friedhofstraße sich unter anderem mit dem Werkladen Thiele an der Börchemstraße zusammengetan, um ein Hochzeitsspecial anzubieten“, sagt Schulze.
Auch ein Konditor und andere Geschäfte sind dabei mit im Boot, um alles rund um das Thema Hochzeit zum Teil mit Rabatten anbieten zu können. Beim Modegeschäft Stadtgewand an der Cäcilienstraße präsentiert ein Winzer edle Weine, dazu wird die neueste alpine Frühjahrsmode gezeigt. Und die Metzgerei Becker an der Hauptstraße läutet mit einer Pulled Pork- und Coleslaw-Verkostung die Grillsaison ein. „Das sind nur ein paar Beispiele von vielen“, sagt Schulze, die froh ist, das auch in diesem Jahr wieder die meisten der Benrather Geschäfte an der Aktion teilnehmen.
Erstmals wird es am Brunnen auf dem Marktplatz auch eine größere gemütliche Gelegenheit zum Verweilen geben. „Die Aktionsgemeinschaft Benrath wird dort Bierbänke aufstellen und es soll einen DJ geben, der dort live für die Musik sorgen wird“, sagt die Vorsitzender der AGB. Dazu kooperiert man mit den Marktleuten, die für Speisen und Getränke sorgen werden. „Der Sprecher der Marktleute, Andre Goldenstein, wird mit seinem Goldi`s Imbiss dort stehen. Außerdem gibt es einen Kaffeewagen und Frozen Yoghurt soll angeboten werden“, sagt Schulze.
Seit einigen Jahren gibt es bereits den roten Teppich und er werde immer gut angenommen von den Besuchern. „Und wenn es so viel positive Resonanz gibt, will man ja auch immer gerne noch etwas mehr anbieten“, sagt Schulze. Deswegen gebe in diesem Jahr etwa mit dem Angebot am Brunnen auch noch zusätzliche Aktionen. Schade findet sie, dass aber dennoch einige Geschäfte nicht teil nähmen. „Vor allem außerhalb der Fußgängerzone gibt es dann ein paar Lücken“, sagt sie. Aber einige Geschäfte hätten sich mit anderen, die in der Fußgängerzone liegen, zusammengetan und böten etwa einen Infostand dann auch dort an.
Auf jeden Fall gebe es eigentlich den ganzen Tag über ein großes Angebot für Jung und Alt. Für jeden sei etwas dabei. Die meisten roten Teppiche würden zwar erst nachmittags ausgerollt und auch das Angebot am Markt starte erst nachmittags, aber Rabatte und andere Aktionen gebe es auch schon ab Freitagmorgen. „So richtig schön mit den Kerzen und allem wird es aber, wenn die Sonne untergeht“, sagt Schulze. Bis 22 Uhr haben dann auch etwa all die, die den Tag über arbeiten müssen, Gelegenheit, sich als Kunde in Benrath verwöhnen zu lassen.
„Überall wird es irgendetwas Nettes zu entdecken geben oder man bekommt einen Sekt oder ähnliches. Das Ganze soll ja ein Dankeschön für unsere Kunden sein und dabei zeigen wir auch gerne, was Benrath zu bieten hat“, sagt die AGB-Vorsitzende. Solche Aktionen seien eben nicht nur einfach ein Verkaufsevent, sondern auch wichtig für die Gemeinschaft und den Stadtteil Benrath – „das Dorf“ – wie die Benrather sich selber betrachten.

(Text: Volker Budinger)
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.