Junge Flüchtlingekönnen wieder kickern: Drei Tischkicker für Flüchtlingsunterkünfte

Anzeige

­Nachdem die Tischkicker dem Brand in der städtischen Flüchtlingsunterkunft an der Messe zum Opfer gefallen waren, hat die Provinzial Rheinland jetzt drei neue Geräte gespendet.

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Provinzial Rheinland, Patric Fedlmeier, und Sabine Tüllmann von der Bürgerstiftung übergaben am Dienstag, 4. Oktober, zusammen mit Stadtdirektor Burkhard Hintzsche einen Kicker symbolisch an Ralf Borufka, den Leiter der Flüchtlingsunterkunft "Am Wald". "Dank der Spende können die jungen Flüchtlinge in drei Unterkünften nun wieder Tischfußball spielen und dabei hoffentlich eine Menge Spaß haben. Mein Dank gilt den engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Provinzial und der Spendenbereitschaft der Geschäftsleitung", sagte Stadtdirektor Burkhard Hintzsche bei der Übergabe.

Die Provinzial Rheinland unterstützt ehrenamtliche Aktionen ihrer Mitarbeiter. Anlässlich des Düsseldorf Marathons hatte die Provinzial zehn Euro pro teilnehmenden Mitarbeiter gespendet. So kamen insgesamt 1.500 Euro zusammen, von denen drei Tischkicker angeschafft wurden. Sie wurden in der Flüchtlingsunterkunft an der Messe aufgestellt. Alle drei fielen jedoch dem Brand der Halle zum Opfer. Unglücklicherweise waren sie noch nicht versichert. Die Provinzial zeigt sich jedoch kulant und spendet drei neue Kicker, die nun in verschiedenen Flüchtlingsunterkünften aufgestellt werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.