Richtfest für neuen Wohnkomplex an der Westfalenstraße in Rath

Anzeige
Albert ten Brinke, Geschäftsleiter der Ten Brinke Group, Oberbürgermeister Thomas Geisel und Dr. Joachim Calles von der bayrischen Ärzteversorgung freuen sich über die gelungene Entwicklung des gemeinsamen Projektes. (Foto: Vos)

Vor genau einem Jahr gab es den ersten Spatenstich. Am Donnerstag, 13. Juli, fand nun das Richtfest für den neuen Wohnkomplex an der Westfalenstraße in Rath statt.

„Hier entsteht ein gesellschaftliches, soziales und auch politisches Zukunftsprojekt“, sagt Dr. Joachim Calles von der bayrischen Ärzteversorgung, die bei dem Projekt als Investor auftritt. „Etwa 500 Menschen werden hier in 175 sonnigen Wohnungen leben können. Es wird eine Kita geben und einen begrünten Quartiersplatz. Zusätzlich sind 8000 Quadratmeter für neue Gewerbeflächen vorgesehen.“


Wohnraum ist sehr begehrt

Wohnraum ist im Stadtbezirk sechs sehr begehrt - allein zwischen 2014 und 2015 sind mehr als 3000 Bürger hinzugezogen. Von den neuen Gewerbeflächen wird besonders die Einkaufsstraße „Westfalenstraße“ profitieren. Das Angebot wird durch eine Rewe- und eine Rossmannfiliale erweitert, die bereits als Hauptmieter eingetragen sind.
Oberbürgermeister Thomas Geisel ist mit der Entwicklung des Projekts zufrieden: „ Vor einem Jahr sah es hier noch ganz anders aus. Ich bin sicher, dass die Bürger sich hier wohl fühlen und ein neues Zuhause finden werden. Dieses Quartier wird Rath als Stadtteil nach vorne bringen.“

Im Sommer 2018 können die ersten Mieter einziehen

Mit dem Bau beauftragt ist die „Ten Brinke Group“ aus den Niederlanden. „Es handelt sich hierbei um ein Vorzeigeprojekt für einen erfolgreichen Strukturwandel in einem Stadtteil. Wir gehen davon aus, dass im Sommer 2018 die ersten Mieter einziehen können“, verkündet Albert ten Brinke, Geschäftsleiter der Ten Brinke Projektentwicklung.

Von Felix Fiesser
0
1 Kommentar
15.178
Norbert Opfermann aus Düsseldorf | 18.07.2017 | 17:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.