Nützliche Alltagshilfe

Anzeige
Stolz wird der Stadtteilkompass Wersten präsentiert
2. Auflage Stadtteilkompass Wersten erschienen



Von der losen Blattsammlung zum ansehnlichen Nachschlagewerk, so kann man den gerade erschienen Stadtteilkompass Wersten bezeichnen. Eine nützliche Alltagshilfe, die in einer Auflage von 14000 Stück im Stadtteilladen, der Stadtbücherei und in den anderen Institutionen Werstens kostenlos zu haben ist.

Der Vorsitzende der Don Bosco Stiftung – Herz und Hand für Wersten -, Klaus Lorenz präsentierte nach 2009 die zweite Auflage des Handbuchs für Menschen in allen Lebenslagen. „Wir waren seinerzeit selbst überrascht, welche Vielfalt in diesem Stadtteil herrscht“, erzählt Lorenz aus den Anfängen des Stadteilkompasses. Für die Macher bestand ursprünglich der Anspruch eine möglichst umfassende Informationsbroschüre zusammenzutragen. Sie war dann so gut gelungen, dass die Auflage von 7500 Exemplaren relativ schnell vergriffen war. „Wir haben deshalb bei der jetzigen Ausgabe mächtig zugelegt und mit 14000 Stück die Möglichkeit geschaffen, das viele Werstener in den Genuss des Stadtteilkompasses kommen können“, meint der Vorsitzende des Stiftungsvorstandes.

Ein wichtiger Mulitplikator

Das 64-seitige Nachschlagewerk teilt sich in 13 Kategorien auf. Im Focus stehen die Familien und die Alleinerziehenden genauso wie die vielen Neubürger oder Senioren. Ob es Informationen zu Sprachkursen, Beratung bei der Erziehung oder Fragen zum Thema Bildung sind, im Stadtteilkompass sind alle Adressen, Ansprechpartner mit samt ihren Telefonnummern und Angebote präzise und unverkennbar zusammengefasst. „Es sind insgesamt 475 Angebote und 170 Adressen“, bestätigt Lorenz stolz. Natalie Schneider, Fachgebietsleitung Gemeindecaritas und Freiwilligenarbeit der Caritas, ist vom Printmedium Stadtteilkompass überzeugt. „Obwohl viele Menschen heute das Internet bevorzugen, ist es einfacher, mal eben im Heft nachzuschlagen“, meint sie. Außerdem, so hat die Caritas festgestellt, haben viele Bürger den Stadtteilkompass Wersten zu Hause liegen. Für Sozialdezernent Burkhard Hintzsche ist dieses Handbuch als Multiplikator von großer Wichtigkeit. „Aus der Sicht der Stadt, die wieder mehr Gewicht auf die Stadtteile legt, ist das Heft für die Vernetzung unabdingbar“, findet der Sozialdezernent. Deshalb ist nach seiner Auffassung der Stadtteilkompass das Standardwerk für alle Einrichtungen.

Ausführlicher und lesbarer

Neben der Modifizierung der Schwerpunkte und der Wechsel der Führungsriegen hat sich im Nachschlagewerk nicht gravierendes verändert. Das Grundgerüst steht. „Im Gegensatz zur ersten Auflage sind die Kinder- und Jugendbereiche als auch die Familiencenter hinzugekommen“, stellt Vorsitzender Klaus Lorenz fest. Der Stadtteilkompass Wersten hat Veränderungen erfahren, die ihn konkreter, lesbarer und ausführlicher machen. Für die nächste Ausgabe wird die Mehrsprachigkeit diskutiert. Weil Migranten und andere ausländische Neubürger die Themen wahrnehmen, sollen einige Passagen der nützlichen Alltagshilfe in verschiedenen arabischen Sprachen erscheinen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.