Düsseldorfer Weihnachtsmarkt zieht um

Anzeige
Andreas Stolz, Vertreter des Kö-Bogen-Areals, Eva-Maria Illigen-Günther, Düsseldorf Marketing & Tourismus und Titus Jacobs, Betreiber Schlüssel-Hüttenzauber, freuen sich auf den Weihnachtsmarkt, der nun mit vielen Ständen vor dem Kö-Bogen platziert ist. Foto: Siegel

Jahresende heißt Weihnachtszeit. Dieses Jahr ziehen Teile des Düsseldorfer Weihnachtsmarktes vom Gustaf-Gründgens-Platz vor den Kö-Bogen um und es wird wieder einiges geboten, um sich schonmal in Weihnachtsstimmung zu versetzen.

Gebrannte Mandeln, Zuckerwatte, Glühwein und Alt. Wenn sich das Jahr dem Ende neigt, dann heißt es Weihnachtszeit. In drei Wochen, am 19. November, öffnet der Düsseldorfer Weihnachtsmarkt darum seine Pforten. Bis zum 23. Dezember kann dann die vorweihnachtliche Atmosphäre in weiten Teilen der Innenstadt erlebt werden.

Teile des Weihnachtsmarktes nun vor dem Kö-Bogen

In diesem Jahr wechselt ein kompletter Teilmarkt des Düsseldorfer Weihnachtsmarktes den Standort. Der Weihnachtsmarkt am Kö-Bogen wird neue Heimat für die Händler und die Eislaufbahn, die vorher auf dem Gustaf-Gründgens-Platz standen. Rund um den Jan-Wellem-Platz finden sich insgesamt 21 Stände, die in weihnachtliche Stimmung versetzen sollen. Neben den Ständen sorgt auch weihnachtliche Dekoration und ein acht Meter hoher Weihnachtsbaum für passende Atmosphäre.

Schlüssel Hüttenzauber in Hofgarten-Kulisse

Der „Schlüssel Hüttenzauber“ mit davor platzierter Eisfläche wird zwischen dem Liebeskind-Gebäude und dem Dreischeibenhaus zu finden sein. Er ist bereits das sechste Mal vertreten.

„Baustellenbedingt steht der Gustaf-Gründgens-Platz in diesem Jahr für den Weihnachtsmarkt nicht zur Verfügung“, erklärt Titus Jacobs, Betreiber des Schlüssel-Hüttenzaubers, „gemeinsam mit der Stadt haben wir aber eine tolle Alternative für unsere Hütte und Eisfläche gefunden, mit freiem Blick auf den Hofgarten und den Liebeskindbau.“

In der Hütte im Tiroler Stil erwartet die Gäste das Original Schlüssel Bier und kulinarische Angebote wie Almochsensteak, Bretl-Jause und Wiener Schnitzel. An jedem Freitag und Samstag legen ab 18 Uhr bei der Aprés-Ski-Party die Djs Capt. Britz und Stoffel auf. „Es soll aber keiner glauben, dass wir jetzt den Ballermann zum Weihnachtsmarkt bringen. Bei uns ist das Durchschnittsalter Mitte dreißig, da geht es gesittet zu“, so Jacobs.

Hohe Besuche auf der Eislaufbahn

Auf der Eislaufbahn können Gäste jeden Mittwoch ab 19 Uhr gemeinsam mit Spielern der Düsseldorfer EG die Eisfläche unsicher machen und sich Tricks vom Profi zeigen lassen. Am 25. November werden die Stars der Eisrevue „Holiday on Ice“ zu Gast sein.

Geöffnet ist die Eisbahn von Montag bis Sonntag, 11 Uhr bis 22 Uhr. Wer die 3 Euro Eintritt und 3 Euro für das Schlittschuhpaar bezahlt hat, darf den ganzen Tag auf dem Eis verbringen.

„Wohl noch nie hat es einen ähnlich schönen Standort für die Eislaufbahn gegeben, wie nun mit dem Panorama-Blick auf den Hofgarten“, fügt Dr. Eva-Maria Illigen-Günther, Düsseldorf Marketing & Toruismus-Geschäftsführung, ergänzend hinzu.

„Beim Schlüssel Hüttenzauber ist für jeden Gast etwas dabei: Ob sportliche Aktivitäten, kulinarische Schlemmereien oder gar Hüttenparty“, findet Karl-Heinz Gatzweiler, Geschäftsführer der Hausbrauerei „“Zum Schlüssel“. Freunde des Weihnachtsmarktes dürften sich auf das bekannt abwechslungsreiche Gastronomie-Angebot und eine Vielzahl von kunsthandwerklichen Produkten freuen.

Am südlichen Ende des Jan-Wellem-Platzes bietet ein Kinderkarussell für die jüngsten Besucher Abwechslung. Das beliebte Kinderaktionszelt wird mit seinem umfangreichen Programm auf dem Weihnachstsmarkt am Kö-Bogen ebenfalls zu finden sein. Klingt also, als stünde der eigenen Weihnachtsstimmung kaum noch etwas im Weg.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
7.021
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 28.10.2015 | 21:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.