Genießen im „grafengrün.“

Anzeige
Ökotrophologin Klaudia Wiggermann-Frank führt seit gut einem Jahr das "restaurant grafengrün." in Düsseldorf-Grafenberg
 
Das ist der Weg zum restaurant grafengrün.
Speisen im Grünen – Aussicht inbegriffen




Zwei sportliche Highlights haben sich über die Jahre im Grafenberger Wald etabliert. Da sind zum einen die Düsseldorfer Galopp-Rennbahn und zum anderen der Golfclub. Nun macht ein drittes von sich reden. Es ist das „restaurant grafengrün.“ Hier heißt es hervorragend speisen im Grünen inklusive spektakulärer Aussicht, die es dazu noch völlig kostenlos gibt.

Seit gut einem Jahr wird dieses Juwel von Klaudia Wiggermann-Frank geführt. Die überzeugte Ökotrophologin beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit den naturwissenschaftlichen Aspekten der Ernährung. Gesunde Speisen, produziert mit Produkten aus der nahen Umgebung, sind der Hauptbestandteil der auf dem Speisenplan stehenden Gerichte. Gleichzeitig liegen dem „Düsseldorfer Mädchen“ besonders die Speisen der Rheinischen Küche am Herzen. „Ich möchte mit meinen Gästen die rheinischen Gewohnheiten leben und pflegen“, meint Klaudia Wiggermann-Frank. Deshalb steht mittwochs Eintopf auf dem Speiseplan, freitags gibt’s echte „Rievkoche“ und samstags – was auch sonst – „Wöhschkes mit Ähdappelschlaat“.

Wer glaubt, dass dies alles ist: weit gefehlt. Das „restaurant grafengrün.“ ist quasi die Wiege der Vielseitigkeit. Egal ob die normale Golfer Karte, mir feinen, kleinen Speisen nach dem Sport oder die Dinner Karte für das Candellight zu zweit. Daneben eine Weinauswahl mit Köstlichkeiten aus den Anbaugebieten Deutschlands. Sie wäre nicht Klaudia Wiggermann-Frank wenn sie nicht noch ein besonderes Ass im Ärmel hätte. Hat sie! Doch diesmal trifft es die Kleinen! „Wir haben für unsere wichtigsten Gäste eine eigene Speisenkarte geschaffen“, erklärt die Gastronomin. Das „grafengrün.“ präsentiert für die Kids eine Karte mit genau dem was unsere Kleinen mögen: Kartoffelpuffer, Fischstäbchen, Nudeln mit Tomatensoße oder den beliebten Räuberteller – Teller mit Messer und Gabel zum Stibitzen.
Doch Klaudia Wiggermann-Frank und ihr Team können noch mehr. So gibt es in Abständen sogenannte (f)einheimische Aktionen, wie die jetzt vorgestellten Frühlingsaktionen, beginnend mit dem Oster Brunch inklusive Willkommens-Prosecco und Frontcooking. Im April heißt es „Hereinspaziert!“ Am Samstag, 22. April ab 19 Uhr können die Gäste dem Team bei einer Küchenparty über die Schulter schauen und einen spannungsvollen Abend erleben. Dank sei den Müttern, die zum Muttertag verwöhnt werden sollen. Ein spektakuläres Dankeschön für alle Mamas: das 4-Gang-Menü mit zwei Hauptgerichten zur Wahl im unvergesslichen Ambiente.
Vieles ist noch für das Jahr 2016 in Planung. So zieht es das „grafengrün.“ auch nach draußen. Events verteilt auf das ganze Jahr: ob Hochzeit, Geburtstag oder Jubiläum. Wie wäre es mit einer privaten oder geschäftlichen Feier zu Hause oder in der Firma? Kein Problem auch hier weiß das Team von Klaudia Wiggermann-Frank immer Rat. Also, werfen Sie einen Blick auf die Speisenkarte und überzeugen Sie sich von den hochwertigen Speisen und Getränken. Lassen Sie Ihren Gefühlen freien Lauf und halten Sie sich das Motto der Gastronomin vor Augen: „Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!“ (Oskar Wilde)

restaurant grafengrün.
Rennbahnstraße 24-26
40629 Düsseldorf-Grafenberg
Telefon 0211 964 95 14
E-Mail: restaurant@grafengruen.de

Öffnungszeiten: April - Oktober
täglich ab 10.00 Uhr
November - März
Mo Ruhetag
DI – SO ab 10.00 bis 22.00 warme Küche
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.