One-DSC - Alle sind der Verein

Anzeige
Saisoneröffnung auf dem neuen Kunstrasenplatz beim DSC 99 an der Windscheidstraße
  Vorstand des DSC 99 hat große Pläne für die Zukunft - Großes Sommerfest am Wochenende



Wer schon lange nicht mehr auf der Anlage des DSC 99 an der Windscheidstraße war, der wird sein blaues, nein, sein grünes Wunder erleben. Da erstrahlt der ehemalige rote Aschenplatz in einem wundervollen Grün, dass es einem förmlich in den Beinen juckt und man sofort spielen möchte. „Wir sind sehr stolz auf diesen außergewöhnlich tollen Kunstrasenplatz, der den Spielern noch mehr Freude an ihrem Sport bringen wird“, erklärt Horst Schubert….Für ihn, der vor gut sieben Jahren als Vorstandvorsitzender die Clubführung übernahm, musste ein neues Konzept für den Verein her, um ihn aus der Krise zu führen. Heute zeigt er stolz, was bisher passiert ist. Gemeinsam mit seinen Mitstreitern aus dem Vorstand hat der Verein zu alter Blüte zurückgefunden.

Zwei exzellente Plätze mit hervorragenden Eigenschaften, einen neuen eingezäunten Trainingsplatz, einen enormen Zuwachs an neuen Mitgliedern – viele müssen bereits abgewiesen werden – und keine, obwohl umringt von Wohneinheiten, nennenswerten Beschwerden schaffen fast optimale Voraussetzungen für den Fußballsport. Schubert will jedoch noch mehr. Sein Ziel und auch dass des Vorstandes ist, den großartigen Rasenplatz durch einen Kunstrasenplatz zu ersetzen. „Dies hätte positiv zur Folge“, so der umtriebige Schubert, wir könnten das ganze Jahr über den Spielbetrieb aufrechterhalten und kleine Umbaumaßnahmen würden dafür sorgen, dass die vielen Kinder- und Jugendmannschaften besser agieren könnten.“ Unter diesen Voraussetzungen würde der Verein zu alter Stärke zurückkehren, findet der Ex-Vorsitzende und heutige Beisitzer. Außerdem ist er davon überzeugt, dass der DSC 99 seinen guten Ruf in der Stadt, den er seit den 1950er Jahren innehatte, so beibehalten kann.

Neue Ausrichtung

Ein weiterer, wichtiger Baustein soll die neue Ausrichtung werden, die ins besonders vom neuen Vorsitzenden Dirk Leitzbach mitinitiiert wurde. Unter dem Motto „ONE-DSC – Alle sind der Verein“ sollen die vielen jungen Spieler und die Erwachsenen näher zusammenrücken und noch besser vernetzen. „Wir wollen dass sich die Seniorenmannschaften aus den jungen Talenten erschöpfen“, so Gerd Zimmermann, der stellvertretende Vorsitzende und Koordinator für Jugend und Senioren. Außerdem sieht der Vorstand des DSC als Hauptaufgabe an, vermehrt darauf zu achten, dass sich der Verein noch eindringlicher und profunder als Ganzes präsentiert.

Sommerfest

Das wollen die DSCer am kommenden Samstag demonstrieren und veranstalten ein großes Sommerfest, das gleichzeitig der Auftakt für die Saisoneröffnung ist.
Wir garantieren ein tolles Programm, versichert Zimmermann. Neben einigen Spielen von Jugendmannschaften und einem Mixed, Alte Herren gegen Frauen, gibt es eine riesige Tombola bei der eine Reise im Wert von 1000 Euro gewonnen werden kann (Lospreis fünf Euro). „Eine Torwand haben wir ebenfalls“, erwähnt der Sportkoordinator und ergänzt, „wer die meisten Tore erzielt, bekommt ein Trikot der Fortuna mit allen Unterschriften.“ Ab 17.00 Uhr wird eine der beliebtesten Düsseldorfer Bands, die Fischgesichter (ehemals Heavy Gummi) mit ihrem Charmanten Gesang für reichlich Klamauk und Comedy sorgen.
Es war schon immer so, wenn die DSC-Fußballfamilie ruft gibt es keine Halten. „Es wird auch keiner verhungern oder verdursten“, schließt Zimmermann das Gespräch und grinst.
Beginn der Veranstaltung am 20. August ist um 13 Uhr.

Peter Frank
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.