Mein Verein: Tanzclub Düsseldorf

Anzeige
Michael Rau hat den Tanzclub Düsseldorf mitbegründet und ist der 1. Vorsitzende. Unter anderem hat der Verein einen Standort an der Heyestraße in Gerresheim. Foto: Siegel
Düsseldorf: Düsseldorf |

Ob jung oder alt, alleine oder zu zweit, ob Freund des Walzers oder des Hip Hops: Beim Tanzclub Düsseldorf findet jeder, der gerne tanzt, das passende Angebot.

Gegründet hat sich der Verein im August 2014. „Meine Frau und ich tanzen schon seit vielen Jahren“, erzählt Michael Rau, der 1. Vorsitzende. Man habe in einem großen Sportverein getanzt. Die Stimmung in der Abteilung sei super gewesen. „Wir wollten, dass diese Gemeinschaft weiterlebt“, erklärt Rau, wie er und andere auf die Idee gekommen sind, einen eigenen Verein, einen der sich nur ums Tanzen dreht, ins Leben zu rufen. „Wir bieten Interessierten aller Altersklassen ein großes Angebot an diversen Tanzarten an“, sagt er. Standard, Latein und Discofox, Salsa, Zumba und Tanzgymnastik: In den Kursen, die in Gerresheim, Flingern, Eller und Garath angeboten werden, herrsche freundschaftliche Stimmung.
190 Mitglieder hat der Verein zurzeit. „Leider mehr Frauen als Männer“, sagt Rau. Aber auch da habe man ein spezielles Angebot. „Wir bieten Kurse nur für Damen an, wo sie dann auch nur den Damenschritt lernen“, sagt Rau. So tanze jeder für sich etwa alleine den Walzer. „Das sieht ein bisschen aus wie Line-Dance“, weiß der Vorsitzende und sagt: „Alle haben dabei einen Riesenspaß.“ Wieder mehr in den Fokus rücken möchte der Vorsitzende des Tanzclubs Steppen. „Wir haben einen Steppweltmeister, der eine Gruppe trainieren könnte“, sagt er. Drei bis sieben Paare hat eine Gruppe idealerweise. Acht sei die Grenze, die einem Rainer bzw. Lehrer zuzumuten sei.
Nicht immer einfach gestaltet sich die Sache die richtigen Räume zu finden. „Man wächst mit seinen Aufgaben“, so Rau. In Eller werden die Kurse inzwischen im Anne-Frank-Haus angeboten. „Ein Saal mit Parkett. Ideal für uns“, sagt er. Andernorts hat der Stadtsportbund geholfen und eine Turnhalle zur Verfügung gestellt. „In Gerresheim haben wir inzwischen die Räume der alten Tanzschule Frieling an der Heyestraße“, erzählt er weiter.
Und so geht es immer weiter. Mit guter Tendenz. „Jüngst hat sich uns erst die Cheerleading und Showtanzgruppe Inspire Dancers angeschlossen“, sagt Rau. Die „Mädels im Alter zwischen 17 und 23 Jahren“ können durch diese Vereinszugehörigkeit an Meisterschaften teilnehmen.
Neue Mitglieder sind beim Tanzclub jederzeit willkommen. Es besteht die Möglichkeit drei mal kostenfrei zu schnuppern, um das Angebot kennen zu lernen. „Der Spaß steht bei im Vordergrund und nicht das finanzielle“, sagt Rau. Als Verein ginge es darum, kostendeckend zu arbeiten.
Infos gibt es hier: www.tanzclubduesseldorf.de.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.