Führungen und offener Sonntag

Anzeige
Christel Lechner begutachtet die aufgestellte Polonaise ihrer "Alltagsmenschen" vor dem Reeser Bürgerhaus. Fotos (2): Jörg Terbrüggen

Nun sind sie angekommen, die neuen Mitmenschen in der Stadt Rees. Christel Lechner hat sie mitgebracht. 66 pfundige Personen, die in den nächsten Wochen sicherlich für viel Aufmerksamkeit in der Tabakstadt sorgen werden.

Insgesamt 150 Figuren hat Christel Lechner in den letzten Jahren erschaffen. "Ich habe einmal alle zwei Jahre eine neue Figur erstellt, ab diesem Jahr mache ich es nur noch nach Aufträgen", erzählte die Künstlerin. Schon bei der Ankunft der Figuren blieben Passanten erstaunt stehen, einige schauten etwas verdutzt aus dem Fenster.
Ludger Beltermann hingegen strahlte mit der Sonne um die Wette. Hatte er sich doch dafür stark gemacht, dass diese Ausstellung nach Rees kommt. Da die Stadt mit vielen interessierten Besuchern rechnet, hat sie bereits sechs öffentliche Führungen im Angebot. Die Termine sind am 11. und 29. Mai, am 8. und 26. Juni sowie am 6. und 24. Juli. Für diese Führungen ist keine Anmeldung notwendig. Sie kostet pro Person vier Euro, Kinder unter zwölf Jahren sind frei. Führungen für Gruppen sind sogar täglich möglich. Die Kosten pro Gruppe (maximal 25 Personen) beträgt 50 Euro. Die Führung dauert etwa 90 Minuten. Eine Anmeldung ist unter Tel.: 0 28 51/5 11 87 oder unter jana.weiss@stadt-rees.de erforderlich. Treffpunkt ist übrigens jeweils das Rathaus. Es gibt 23 verschiedene Standorte, die man gemeinsam in einem kleinen Rundgang abgeht.
Übrigens kann man auch im Rahmen eines Preisausschreibens drei kleine Alltagsmenschen, etwa 30 bis 40 Zentimeter groß, gewinnen. Das geschieht Ende Mai, Ende Juni und Ende Juli. Darüber hinaus gibt es noch diverse andere Preise. Es lohnt sich also, sich die Alltagsmenschen einmal genauer anzuschauen.
Damit die Figuren auch an ihrem angestammten Platz stehen bleiben, und sie nicht jeder verrücken kann, sind sie fest im Boden angeschraubt. Auf der Wiese sorgen lange Erdanker dafür, dass die 90 bis 100 Kilogramm schweren "Alltagsmenschen" nicht umfallen. Etwas schwerer noch ist das "Berliner Paar", was auf dem Deich thront. Er wiegt, trotzdem er den großen Schirm hält "nur" 350 Kilogramm, sie hingegen satte 400.
Die Eröffnung der Ausstellung „Alltagsmenschen“ wird von einem verkaufsoffenen Sonntag begleitet. So können die Besucherinnen und Besucher der Stadt an diesem Tag neben dem kulturellen Programm auch nach Herzenslust die Angebote der Reeser Einzelhändler nutzen. Auch die Gastronomiebetriebe werden sich an diesem Sonntag richtig ins Zeug legen. „Mit dem verkaufsoffenen Sonntag werden die Reeser Einzelhändler und Gastronomen diesen besonderen Tag für die Besucher unserer Stadt noch attraktiver machen“, wirbt Renate Bartmann, Vorsitzende der Reeser Werbegemeinschaft, für einen Besuch in der Rheinstadt. Ludger Beltermann hat sich "verliebt".
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.