Travel-Chaos lebt immer noch!

Anzeige
Eigentlich bin ich gar nicht hier.
Eigentlich sollte ich jetzt ganz weit weg sein.
In Nerja, um genau zu sein. Nerja –bei Malaga- am Mittelmeer – in Spanien...
Aber ich sitze hier in Emmerich wie auch zwei andere ehemalige Mitschülerinnen.

Im vorigen Jahr kam die Einladung einer Ehemaligen, die inzwischen ihre Zelte in Nerja aufgeschlagen hat. „Lasst uns hier ein Klassentreffen machen. Kommt alle her, ich habe Platz ohne Ende.“
Unterm Strich blieben sechs Frauen, die mit wollten/konnten.
Wir drei Emmericher buchten früh im Januar bei Ryanair, wir wollten ab Weeze fliegen. Eine andere kommt aus Düsseldorf, eine weitere aus Gießen, und eine aus Berlin. Wir freuten uns wie Bolle. Sechs Weibsen eine ganze Woche zusammen; sechs Weibsen auf Achse unter südlicher Sonne, abends auf der sonnenwarmen Terrasse oder einer Bodega, lachend, albern kichernd, schwelgend in Erinnerungen an die gemeinsame Schulzeit, Streiche...

Gestern am späten Nachmittag, die gepackte Reisetasche schon startbereit, rief ich noch einmal die Seite von Ryanair Abflüge ab Weeze auf. Vorsichtshalber. Eben kontrollieren, ob sich die Abflugzeit auch nicht geändert hat. Das hatten wir nämlich auch schon mal erlebt, dass der Flug zwei Stunden früher raus gegangen war und wir mit dummem Gesicht da gestanden hatten. „Tja,“ hieß es damals, „darüber müssen Sie sich selber vorher informieren“.

Aber unser Flug war weg. Es gab keinen Flug Nr. FR 8612 mehr in der Liste. Weg, einfach weg.
Während ich noch fassungslos hyperventilierte, kam eine SMS von Ryanair: Ryanair entschuldigt sich für die Streichung des Flugs FR 8612 von Düsseldorf-Weeze nach Malaga. Sie haben verschiedene Möglichkeiten...

Dass unsere Züge ausfallen, das kennen wir ja zur Genüge. Das hatten wir Gründonnerstag noch erlebt, als unsere 15jährige Enkelin zum ersten Mal alleine mit dem Zug zurück nach Frankfurt fahren musste. Da gab es so viele Probleme, dass wir mindestens ein Kilo Nerven verloren haben.
Aber als wir uns von dem einen Stress erholt hatten, - fielen wir in den nächsten.

Ich rief meine Ehemaligen an. Hier in Emmerich, in Nerja, in Berlin und Gießen. Stunden verbrachte ich am Laptop und Telefon. Keine wusste, was und warum. Sabine in Spanien sagte, versteh ich nicht, mein Osterbesuch ist heute noch nach Deutschland zurückgeflogen. In alle Richtungen, null Problem.
Dann hörte eine von einem Bekannten, dass die französischen Fluglotsen streiken würden.
Ich versuchte, für den annullierten Flug am PC die Rückerstattung zurück zu fordern. Nix ging.
Irgendwann hatte ich die Faxen so dicke: ich wollte nicht mehr. Canceln, alles canceln. Basta.

Morgens kam eine WhatsApp von unserer Tochter aus England: Hier sagten sie gestern in den Nachrichten, dass die französischen Fluglotsen streiken. Jede Menge Flüge sind gecancelt worden. Die meisten Airlines haben ihre Flüge über Frankreich gestrichen

Wir drei aus Emmerich fuhren also heute Morgen zum Flughafen nach Weeze, um an Ort und Stelle alles zu regeln. Vor zwei Schaltern knubbelten sich Passagiere, teils mit, teils ohne Gepäck. Und es dauerte. Es dauerte ewig, denn die meisten wollten umbuchen, einen anderen Flug finden. Nur – die nächsten Flüge ab morgen waren längst ausgebucht. Auch hier ging nix mehr.
Vor Montag war nichts zu buchen Richtung Südspanien, Afrika.
Als wir endlich dran waren, ging's fix. Wir wollten ja nur unser Geld zurück. :Aber: - „ das müssen Sie online machen.“ Auch hier am Schalter kollabierte das System ständig, alles war hoffnungslos überlastet. „Ich sitze hier schon seit heute früh halb fünf. Versuchen Sie es wieder, irgendwann funktioniert wieder alles.“

Wir haben es versucht, es hat geklappt, unser Geld ist auf dem Rückweg.
Wir werden auch versuchen, irgendwann den Besuch nachzuholen. Die Einladung steht.
Und wir sind gespannt, ob die beiden anderen, die heute von Frankfurt-Haan und von Berlin aus anreisen wollten, tatsächlich bis Malaga gekommen sind. Heute früh hab ich noch angerufen, da schien alles im grünen Bereich.
Aber ob das auch geblieben ist?

Travel-Chaos hat offensichtlich im Laufe der Jahre viele Nachkommen angelernt.


Copyright: Christel Wismans 2015

Zeichnung Travel-Chaos: Marten Pfirrmann
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
14 Kommentare
9.254
Gerda Bruske aus Goch | 08.04.2015 | 20:57  
3.912
Heidrun Kelbassa aus Goch | 08.04.2015 | 21:23  
4.486
Christel Wismans aus Emmerich am Rhein | 08.04.2015 | 21:39  
13.606
Christiane Bienemann aus Kleve | 08.04.2015 | 21:56  
57.161
Hanni Borzel aus Arnsberg | 08.04.2015 | 22:38  
4.486
Christel Wismans aus Emmerich am Rhein | 08.04.2015 | 23:17  
57.161
Hanni Borzel aus Arnsberg | 08.04.2015 | 23:25  
4.486
Christel Wismans aus Emmerich am Rhein | 09.04.2015 | 08:42  
45.941
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 09.04.2015 | 10:56  
4.486
Christel Wismans aus Emmerich am Rhein | 09.04.2015 | 11:41  
5.889
Gottfried (Mac) Lambert aus Goch | 09.04.2015 | 13:59  
4.486
Christel Wismans aus Emmerich am Rhein | 09.04.2015 | 14:05  
57.161
Hanni Borzel aus Arnsberg | 10.04.2015 | 00:35  
4.486
Christel Wismans aus Emmerich am Rhein | 10.04.2015 | 09:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.