Ein guter Vorschlag? Radweg als Autobahnauffahrt

Anzeige
Endlos lang ist allabendlich die Schlange zur Auffahrt auf die Autobahn. Das kann schon einige Minuten dauern, bis man endlich auffahren kann. Foto: Jörg Terbrüggen

Wer jeden Tag von der Arbeit nach Hause fährt und dabei die Autobahnauffahrt benutzt, der steht in der Regel im Stau.

Auch Rainer van den Boom kennt dieses Problem. Sein Lösungsvorschlag klingt logisch. "Man sollte die Radfahrer bereits an der Tankstelle auf die andere Seite queren lassen, um über die Autobahnbrücke zu fahren. Dann könnte man den Radweg als Rechtsabbiegespur für die Autobahn benutzen."
Auch Straßen NRW fand den Vorschlag nicht schlecht. "Wir werden das einmal prüfen lasen", meinte Klaus Münster. Allerdings müssten zur Realisierung erst einmal verschiedene Behörden gefragt werden. Ulrich Runge von der Stadtverwaltung kennt aber das Problem mit der Ampel an der Auffahrt. "Es handelt sich um eine intelligente Ampel, sie misst die Abstände zwischen den Autos. Und wenn nach vier Sekunden kein weiteres Auto mehr kommt, schaltet sie um."
Sein Tipp daher: nicht größere Abstandslücken lassen, sondern zügig hintereinander fahren. Dann klappt es auch mit der Ampel. Manche verpassen zwei bis drei Grünphasen, weil sie nicht auf die viel zu kurze Abbiegespur kommen. Foto: Jörg Terbrüggen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
6
Wilhelmus Peters aus Emmerich am Rhein | 06.08.2016 | 13:26  
24.166
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 07.08.2016 | 18:44  
29.459
Henry Sten aus Emmerich am Rhein | 11.08.2016 | 12:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.