Ennepetal: 40 Jahre Freundschaft und ein Tag in Vilvoorde

Anzeige
40 Jahre Städtepartnerschaft mit Vilvoorde feierte jetzt eine Delegation aus Ennepetal mit den Freunden in der belgischen Stadt.
Die 110 in zwei Bussen angereisten Gäste wurden am Samstag im Vilvoorder Rathaus von Bürgermeister Hans Bonte und vielen seiner Mitbürgerinnen und -bürger feierlich begrüßt: „Ihre zahlreiche Anwesenheit ist ein überzeugendes Argument dafür, dass unsere Partnerschaft eine Zukunft hat!“ Dafür gab es von Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen einen Ennepetaler Fuchs als Gastgeschenk, und gemeinsam ließen die beiden Stadtoberhäupter 40 Jahre Partnerschaftsgeschichte Revue passieren.
Auch wurde ein Gemeinschaftskunstwerk der beiden örtlichen Künstlergruppen Kunstraum-EN und Portaelskring Vilvoorde vorgestellt, das thematisch Stahl und Wasser, die beiden zentralen Aspekte der jeweiligen Städte, behandelt. Eine Hälfte bleibt in Vilvoorde, die andere bringen die belgischen Freunde in anderthalb Wochen zum Gegenbesuch mit. Eine Stadtführung brachte den deutschen Gästen die Spezialitäten der Partnerstadt nahe - neben historischen Bauten auch Leckeres wie Kräuterlikör, Pralinen und Pferdefleisch, von denen die Stadtführer Kostproben verteilten. Bei einer geselligen Schiffahrt auf dem Van-Villebroek-Kanal bis ins benachbarte Brüssel schließlich bewiesen deutsche und belgische Musiker, dass Völkerverständigung keine Sache der Sprache ist.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
3.167
Eckhard Manderla aus Ennepetal | 16.09.2013 | 19:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.