So schön war die Voerder Kirmes 2015!

Anzeige
Ennepetal: Lindenstraße | An dieses Fest wird man noch lange zurückdenken: Vier Tage lang wurde in Voerde Kirmes gefeiert, und Tausende Besucher hatten jede Menge Spaß. Immer mittendrin: Ehrennachtwächter Gerd Fischer. Der stand auch am Sonntag beim Bürgermeisterempfang im Mittelpunkt der zahlreichen Gratulanten und erinnerte mit launigen Worten auf Platt an „frögger“.
Ihren stimmungsvollen Auftakt hatte die „Kirmes im Dorf“ am Samstag mit dem Umzug durch die Lindenstraße erlebt - und das, nachdem der Vormittag noch völlig verregnet war. Doch dann riss der Himmel auf und zauberte ein Strahlen auf die Gesichter des Heimatvereinsvorstandes und der zahlreichen Aktiven vor allem aus Ennepetaler Vereinen. Selbstverständlich waren auch wieder Besucher der Brauchtumsvereine in Gevelsberg, Schwelm und Haspe vor Ort. Klar, dass es im Anschluss noch auf die Fahrgeschäfte ging und an etlichen Ständen immer wieder ein kräftiges „Kruuut Voerde“ zu hören war.
Der Montag gehörte den Kindern der Grundschulen Voerde und Altenvoerde, die von den „Blaukitteln“ über die Kirmes geführt wurden - ein großer Spaß für die Jungen und Mädchen. Der Nachmittag und der Dienstag gehörte schließlich noch einmal allen Familien und Freunden zum geselligen Treffen.
Viel Spaß mit unserer Bildergalerie mit Foros von "mar" (Kirmeszug) und "kru" (Bürgermeisterempfang).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.