Brings kann auch "veredeln"

Anzeige
(Foto: Bangert)
 
(Foto: Bangert)

Unterschiedlicher hätte das Wochenende für die Fußballer kaum laufen können: Während Bezirksligist Mintard dank dreier Treffer von Marco Brings einen Sieg einfuhr, kassierte Kreisligist FSV Kettwig eine unerwartet deutliche 0:4-Schlappe.

Bezirksliga
DJK Mintard I – GW Wuppertal 3:2
Spiele der DJK Mintard sind spektakulär, das weiß inzwischen jedes Kind. „Die Blau-Weissen haben mit dem Lierhaus nur einen Torjäger, sonst trifft da keiner“ lautet ein weiteres Vor-Urteil. Das kann man nach diesem unterhaltsamen Nachmittag getrost zu den Akten legen. Denn diesmal - und nicht nur dieses eine Mal - bewies der als Vorbereiter geholte Marco Brings, dass er auch „veredeln“ kann.
Trainer Marco Guglielmi musste mit seinem letzten Aufgebot ran, Niko Krause stand in der Startelf, auf der Bank saßen fast nur Akteure, die zuvor bereits in der Reserve gekickt hatten.
In der achten Minute eröffnete Marco Brings die Partie, legte nach 38 Minuten das 2:0 nach. Vier Minuten Nachspielzeit zeigte der Referee an, diese nutze der Gast zum Anschlusstreffer.
Drei Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, da war der schöne Vorsprung komplett futsch, als Wuppertal zum 2:2 ausgleichen konnte.
Nun ging alles wieder von vorne los, aber Marco Brings hatte glücklicherweise noch einen Pfeil im Köcher! Nach seinem 3:2 brannte in der letzten halben Stunde nichts mehr an, der erste Dreier nach vier sieglosen Partien war unter Dach und Fach.
Zwar beträgt der Rückstand auf Primus Mettmann weiterhin nur sechs Zähler, der ASV gewann in Burgaltendorf, doch dürften die massiven Personalprobleme ein besseres Abschneiden verhindern.

SF Niederwenigern II
gegen FSV Kettwig 4:0

Nichts zu holen gab es für die Schützlinge von Trainer Slavko Franjic bei der Reserve der Sportfreunde Niederwenigern. In der ersten Hälfte hielten die Kettwiger noch ein torloses Remis, doch ein Doppelschlag (60. und 62. Minute) brachte die Gastgeber auf die Siegerstraße. Die trafen dann auch noch zweimal (75. und 81.), so dass der FSV mit leeren Händen die Heimreise antreten musste. Durch den Sieg ist Niederwenigern in der Tabelle bis auf einen Punkt an den FSV Kettwig herangerückt. Die Franjic-Truppe belegt den siebten Platz und empfängt am Sonntag, 6. Dezember, um 14.15 Uhr den noch ungeschlagenen Tabellenführer DJK St. Winfried Kray.

SV Burgaltendorf III
gegen FSV Kettwig II 5:0

Auch die FSV-Reserve kassierte eine unerwartet deutliche Schlappe. Bei der Drittvertretung des SV Burgaltendorf gingen ein 0:5. Dabei hielten die Kettwiger das Spiel bis zur Pause offen (0:1), doch nach dem Seitenwechsel trafen die Platzherren praktisch wie sie wollten. Damit bleibt der FSV mit neun Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz und haben bereits sechs Zähler Rückstand auf den 14. Platz. Am Sonntag empfängt der FSV den fünftplatzierten SV Teutonia Überruhr. Anpfiff an der Ruhrtalstraße ist um 12.30 Uhr.

Kreisliga Damen
DJK Mintard – Sportfreunde 07 4:0
Das war doch mal was! Die jungen Mintarder Damen gewannen deutlich gegen das besser platzierte Team aus Rüttenscheid. Nach vier sieglosen Begegnungen gab es endlich wieder einen Erfolg - richtig gut drauf war Maren Schönherr, die alle vier Treffer erzielen konnte!
Die Mintarderinnen kletterten auf den achten Rang, von dort ist es aber noch ein weiter Weg bis zu den Spitzenpositionen…

Kreisliga A
DJK Mintard II – SV Kray 04 1:3
Nun ist der Abstiegskampf endgültig in Mintard angekommen! Durch die achte Niederlage in dieser Saison wurde auch dem letzten eingefleischten Fan klar, dass der Aufsteiger nach gutem Beginn in die bedrohte Zone abgerutscht ist.
Fünfmal hintereinander konnte die Truppe von Trainer KD Wurbs nicht gewinnen, der letzte Sieg datiert vom 11. Oktober.
Gegen das Kellerkind Kray 04 – bisher mit nur einem Sieg - sollte der Umschwung starten, doch es kam ganz bitter: durch einen Doppelschlag gingen die Gäste in Führung, Marco Langer-Jordy konnte kurz vor der Halbzeit verkürzen. In der 75. Minute fiel die endgültige Entscheidung, als Krays Stürmer zum dritten Mal der DJK-Abwehr entwischte. Nun geht es noch gegen zwei Spitzenteams und die Verfolger rücken immer näher…

Kreisliga B
NK Croatia Ratingen – TuS Breitscheid I 2:5
„Läuft“ beim TuS Breitscheid! Bei der Croatia stand es zur Pause nach Toren von Jakob Mann und Maik Jabs 2:2 Unentschieden. Im zweiten Durchgang war das Team von Trainer Eckard Lindner nicht mehr zu bremsen, Maik Jabs und zweimal Markus Herrgesell erzielten die Treffer zum nun schon vierten Sieg in Folge.
Nach schwachem Saisonanfang steht der TuS nun schon bereits auf dem achten Rang und hat noch Luft nach oben!






So rollt das Leder:

Sonntag, 6. Dezember:

Bezirksliga
SC Velbert II - DJK Mintard I (12.30 Uhr)

Kreisliga Damen
DJK Frintrop III - DJK Mintard (15 Uhr)

Kreisliga A
DJK Mintard II – BG Überruhr (13 Uhr)
FSV Kettwig I – Winfried Kray (14.15 Uhr)

Kreisliga B
TuS Breitscheid I – SV Hösel II (15 Uhr)
FSV Kettwig II - Teutonia Überruhr (12.30 Uhr)

Kreisliga C
DJK Mintard III – Heisinger SV III (11 Uhr)
DJK Mintard IV – Preußen Eiberg II (15 Uhr)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.