RSC Essen gegen FSV Kettwig 2:2

Anzeige
Das dritte Remis in Folge hinterließ einen schalen Beigeschmack. Zwar rehabilitierte sich das Team des früheren Rüttenscheider Trainers Achim Heymanns für das derbe 1:6 im Hinspiel, haderte jedoch mit einem doppelten Punktverlust. Diesmal stand Kevin Voß zwischen den Pfosten, konnte im ersten Abschnitt seinen Kasten „sauber“ halten. Vorne trafen die FSVler im Doppelpack. Toni Döbbe erzielte die Führung, die Alexander Hörster in der 19. Minute noch auf 2:0 ausbaute.

Früh gewechselt

Trainer Heymanns musste früh wechseln, Boris Bovermann und Patrick Ryg kamen für Johannes Flatow und Felix Sonnenschein. Mit zwei Toren Vorsprung führten die Kettwiger also zur Pause, da winkte der Auswärtssieg, der eventuell schon alle Abstiegssorgen weggefegt hätte. Hätte. Denn kurz nach der Pause trafen die Platzherren doppelt, nach 50 Minuten stand es 2:2, weitere Tore folgten nicht.

Tabelle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.