63:74 Niederlage in Baunach

Anzeige

Christoph Hackenesch fällt vorerst aus

Als wäre die Situation der ETB Wohnbau Baskets derzeit nicht schon schwierig und kompliziert genug, so musste das Team vor der Abfahrt zum Spiel nach Baunach auch noch den Ausfall von Center Christoph Hackenesch verkraften. Im Training hatte sich Hackenesch die Hand gebrochen und fällt erst einmal länger aus.

Die Baskets gingen voll motiviert in die Begegnung und konnten das gesamte erste Viertel auf Augenhöhe gestalten. Im zweiten Viertel konnte man sogar einige Minuten einen Vorsprung verwalten, ehe die heimischen Baunacher mehr und mehr in das Spiel fanden und die letzten Minuten den zweiten Viertels bestimmten. Aus der knappen Führung wurde so zur Halbzeit ein 30:36 Rückstand.

Es war somit keine gute Ausgangsposition für die zweite Halbzeit. Der Gastgeber war jetzt deutlich besser im Spiel und die Baskets konnten nicht ausreichend kontern. Nur 9 Punkte konnten erzielt werden, dafür setzten sich die Young Pikes Punkt um Punkt von den Baskets ab. Der 39:54 Rückstand vor dem letzten Abschnitt war am Ende zu groß, um noch etwas Zählbares an Punkten nach Essen zu holen. Das Team kämpfte zwar verbissen weiter und man kam auch wieder näher heran. Rund zweieinhalb Minuten vor dem Ende hieß es nur noch 57:64, doch am Ende reichte es aber nicht, dem Spiel eine Wende zu geben. Mit einer 63:74 Niederlage im Gepäck mussten die ETB Wohnbau Baskets die Heimreise nach Essen antreten.

„Wir hätten eine absolut sehr gute Teamleistung benötigt. Wir hatten diese nicht. Wir hatten gehofft, nachdem wir uns gegen die Topteams zuletzt gut aus der Affaire gezogen haben, einen Schritt weiter machen zu können. Dies ist uns überhaupt nicht gelungen“, zeigte sich Coach Igor Krizanovic enttäuscht. Alibis und Entschuldigungen wollte der Coach für den durchaus soliden, aber zu den Spielen zuvor doch eher schwachen Auftritt der Baskets, nicht gelten lassen.

Am Samstag um 19:30 Uhr soll es dann gegen rent4office Nürnberg „Am Hallo“ weitergehen. Endlich wieder ein Heimspiel, nachdem man zuletzt gezwungen war drei Spiele in Folge auswärts zu bestreiten. „Wenn man uns lässt und ich hoffe wirklich, wir dürfen weiter spielen, dann würde es uns einen riesen Schub in der letzten Saisonphase geben“, so der Coach. Man hofft natürlich im Lager der Wohnbau Baskets die Saison auch zu Ende bestreiten zu können und die Mühen und Anstrengungen der letzten Tagen und Wochen nicht umsonst waren.

Young Pikes Baunach – ETB Wohnbau Baskets 74:63 (17:17 | 19:13 | 18:9 | 20:24)

Die Statistik: Bowman 17 (1Dr.), Albrecht 12 (10 Reb.), Buljevic 10 (1Dr.), Johnson 8 (5As.), Buntic 7 (1Dr.), Wenzel 5, Brown 4 (7Reb.), Loyd, Gebhardt

Team: 2Pt 53% – 3Pt. 18% – Wurfquote 40% – Freiwürfe 61% – Assists 15 – Rebounds 36 – Blocks 0 – Steals 7 – Ballverluste 12

Im nächsten Spiel treffen die ETB Wohnbau Baskets am Samstag, den 6.2.2016 um 19:30 Uhr in der Sporthalle „Am Hallo“ auf die rent4office Nürnberg.

Karten gibt es über den Ticketshop auf der Homepage: etb-wohnbau-baskets.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.