Orchideenzauber 2017 in der Gruga in Essen

Anzeige
Essen: Grugapark | Keine Blume ist so oft besungen und in Gedichten verewigt worden wie die Rose. Und sie ist von jeher die Blume der Liebe. Auch das viel bescheidenere Veilchen erfreut sich großer Popularität in Musik und Dichtung.
Die Poesiealben der kleinen Mädchen waren früher voll von Sprüchen wie „Sei wie das Veilchen im Moose, bescheiden, sittsam und rein und nicht wie die stolze Rose, die immer bewundert will sein.“

Aber vielen Menschen gilt die Orchidee wegen ihrer Farbigkeit und Schönheit als Königin der Blumen.

Die Orchideen sind eine weltweit verbreitete Pflanzenfamilie. Etwa 1000 Gattungen mit 15.000 bis 30.000 Arten werden von den Botanikern anerkannt.
Orchideen können auf verschiedene Art und Weise wachsen. Man unterscheidet dabei folgende Formen:

• epiphytisch, auf anderen Pflanzen wachsend (nicht als Schmarotzer)
• terrestrisch, auf der Erde wachsend
• lithophytisch, auf Felsen oder Steinen wachsend

Einen „Orchideenzauber“ gab es in der Gruga, wo einige ausgewählte Arten zu bewundern waren.

Angesichts der zurzeit fast überall auf der Welt auftretenden schrecklichen Ereignisse sollten wir uns ab und zu klarmachen, dass das Leben auch schöne Seiten hat (haben kann), die unser Leben lebenswert machen. Unter diesem Gesichtspunkt habe ich mich dieses Mal für die Präsentation von reiner Schönheit entschieden.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.