Die Ruhr in Essen-Steele im Spätherbst

Anzeige
Essen: Steele/Ruhr | Heute Morgen war noch Herbst, oder doch schon Frühling? Selbst die Natur weiß es nicht so genau. Auf meiner Wanderung die Ruhr entlang in Steele habe ich einen Baum in voller Blüte gesehen (Fotos 2 bis 4).
Ist jetzt der Winter da? Ein bisschen geschneit hat es ja heute Nachmittag, aber der Schnee ist inzwischen schon wieder weggeschmolzen.

Die meisten Bäume haben ihr Laub verloren. So bunt wie noch vor zwei Wochen präsentiert sich die Natur nicht mehr. Aber das Grün der Wiesen hat immer noch einen satten Farbton. Darüber freuen sich nicht nur die Wanderer sondern auch die Kanadagänse, die in den eingezäunten Wasserschutzbereichen ungestört grasen können.

Selbst für den erfahrenen Fotografen ist es erstaunlich zu sehen, welche Effekte durch das Gegenlicht erzeugt werden können. Da wirkt die Ruhr selbst bei hellem Sonnenschein und fast wolkenlosem Himmel beinahe ein wenig düster und mysteriös.
(Fotos 31 bis 36)

Die Strömung ist zurzeit sehr stark. Da sollte selbst der allerbeste Schwimmer nicht auf die Idee kommen, heimlich, still und leise ein Bad zu nehmen. Den kraftvollen Ruderern macht das weniger aus.
Und den Möwen ist es sowieso egal.
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
31.058
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 22.11.2015 | 23:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.