Kaiserwetter beim Ansegeln 2017.

Anzeige
Die Vereinsflagge bei frischer Brise . . .
Essen: Segel Club Baldeneysee |

Der Segel Club Baldeneysee e.V. eröffnet die neue Saison.

Es weht ein frischer Wind an diesem Sonntag, 30.4.2017 als der Vorsitzende des SCB Arthur Binkowski gegen 14:00 Uhr die Veranstaltung offiziell eröffnet. Er resümiert über die frische Brise, die er bei „Rasmus, dem Windgott“ bestellt haben will: „Unser Antrieb ist der Wind, umweltfreundlich und kostenlos dazu. Nutzt ihn reichlich“. Das lassen sich die Segelfreunde nicht zweimal sagen. Im Handumdrehen sind einige der vereinseigenen Segelboote, die im Übrigen jederzeit kostenlos den Mitgliedern zur Verfügung stehen, seeklar gemacht und am Südufer des Baldeneysees zu Wasser gebracht. Auch zwei Segelkids: Cederic Mieden und Kai Sonnenschein bereiten den 420er vor. 4,20 m lang ist dieses Segelboot, daher der Name, und geeignet für Jugend und Erwachsene. Die beiden Jugendlichen sind eine eingeschworene Gemeinschaft und trainieren für zukünftige Regatten. Ihr Boot trägt den Namen „Two in Action“ - und Action ist heute garantiert. Hat der Wind inzwischen doch noch etwas zugelegt. Liegt das Boot am vereinseigenen Steg im Wasser, setzen die beiden die Segel – und dann geht es mit Rauschfahrt los. Das ist eine Augenweide für die Zuschauer, wie die jungen Männer mit ihrem Sportgerät umgehen können. Der Steuermann steuert das Boot und bedient das Großsegel – der Vorschoter bedient über die Vorschot das Vorsegel und hat für den Quertrimm des Bootes zu sorgen. Heute muss er auch gelegentlich, bei zunehmendem Winddruck, auf die Bootskante klettern und mit einem Trapez am Mast hängend für ausreichen Gegendruck zum Wind sorgen; er hofft innig, dass der Steuermann ihn nicht „dippt“. Aber sie sind nicht alleine auf dem See. Mehrere hundert Segelboote nutzen den sonnigen Tag und genießen den herrlichen Wind. Daneben auch viele Ruderer und Kanuten. Da sind Kenntnisse über Ausweichregeln und Vorfahrtberechtigungen gefragt – aber das haben die Jugendlichen intus ebenso wie die erwachsenen Vereinsmitglieder. Schließlich bildet der SCB selber aus. Am späten Nachmittag haben die Grillmeister Hans Kollhoff und Georg Seidel den Grill angeworfen und der Duft, der dann über das Südufer des Baldeneysees weht, muss die aktiven Segler scheinbar gelockt haben, denn jetzt langen alle kräftig vom angebotenen Grillgut und Salatbuffet zu. Mit der untergehenden Sonne kriecht langsam die Kälte heran, und so kommt auch der Sundowner auf den Tisch, z.B. Tee mit Rum, auch ein Bier darf es sein und so geht ein wunderschöner Tag, wie immer viel zu schnell vorüber. Ein wenig wird noch geklönt und Reisepläne geschmiedet, Gäste, die sich eingefunden hatten, versprechen wiederzukommen – dazu laden wir übrigens alle Interessenten herzlich ein und empfehlen einen Blick auf die Homepage des Vereins www.scb-web.de bzw. Telefon Peter Schulten, 02056 921944 oder Arthur Binkowski, 02051 59843.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.