KSV Tischtennis: 1. Jungen schrammen knapp am Remis vorbei!

Anzeige
Bisher ohne Niederlage: Das Doppel Paul Berger/Niklas Leon Kaes
Essen: Werden | Das Match beim Ortsnachbarn TTC Werden entwickelte sich wie erwartet zu einer spannenden Partie, wobei der Gastgeber die ehemaligen Kettwiger Jugendspieler Christoph Wey und Eric Anhalt mit in der Aufstellung hatte. Bis zum Stande von 3:3 war die Begegnung noch völlig offen, wobei Niklas Leon Kaes die große Chance verpasste, sein Team sogar in Führung zu bringen. Gegen die Werdener Nr. 1 (Wey) kämpfte er sich nach einem 0:2 Satzrückstand noch auf 2:2 heran, das notwändige Quäntchen Glück hatte er aber im entscheidenden 5. Satz nicht: Er verlor unglücklich in der Verlängerung mit 10:12. Vorher hatte das zweite Kettwiger Doppel eine 2:1 Satz-Führung nicht nutzen können und mit 3:11 im Entscheidungssatz verloren.
Die Kettwiger Gegenzähler waren bis dahin durch das Doppel Berger/Kaes (3:0 Sätze) sowie Paul Berger (3:1) im Einzel erkämpft worden.
Im weiteren Spielverlauf reichte es leider im zweiten Spielabschnitt nur noch zu zählbaren Erfolgen durch Berger (3:0 über Wey) und Alexander Strötges (11:4 im 5. Satz gegen Anhalt). Die erste Saisonniederlage war mit 4:6 war perfekt, durch den Gewinn des eines Punktes (für mind. 3 erreichte Gegenzähler) verbleibt das Kettwiger Quartett aber vorerst weiter auf Rang 2 der Tabelle.
Die längere Spielpause will es mit Trainer Pascal Lerch dazu nutzen, zum einen die spielerischen und taktischen Fähigkeiten weiter zu verbessern und sich in aller Ruhe auf das nächste schwere Spiel nach den Herbstferien vorzubereiten: Am Samstag 24. Oktober (15 Uhr, Hövelstraße 49) wartet mit TTV DSJ Stoppenberg II der Kreisliga-Vierte der Vorsaison auf die Kettwiger, der bisher durch ein 5:5 Remis gegen Werden überrascht hat!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.