Parkplätze für den Sportpark

Anzeige
Sportverbund Werden / Ruhr tagte am Donnerstagabend

Die Jahreshauptversammlung des Sportverbundes Werden / Ruhr bot eine problemlose Wiederwahl des Vorstandes, viel Lob für die Arbeit des Dachverbandes der Werdener Sportler und spürbaren Stolz auf die breite Akzeptanz des Sportverbundes auch über die Grenzen Werdens hinaus. Schatzmeister Lothar Rust (EWRC): „Werden wird immer öfter als beispielhafte Mustersituation genannt!“
In die gleiche Kerbe schlug Bezirksbürgermeister Dr. Michael Bonmann, der sich bei „seinen“ Sportlern sichtlich wohlfühlt: „Ich bedanke mich ganz herzlich für die Unterstützung beim Ausbau dieser Vorzeigeanlage. Der Sportpark im Löwental ist ein gutes Beispiel - auch für andere Stadtteile!“ Besonders die unzähligen großen und kleinen Aktionen zum Auftreiben der benötigten zusätzlichen 70.000 Euro haben Bonmann beeindruckt: „Es war ein Kraftakt, aber wir haben es gemeinsam geschafft!“

Unglaubliche 65.000 Euro Spenden

Ulrich Legel vom WTB nannte erstaunliche Zahlen: „Durch die mannigfaltigen Aktionen für die Werdener Rundlaufbahn kamen unglaubliche 65.000 Euro zusammen! Das hätten wir nie für möglich gehalten- damit hat kein Mensch gerechnet. Ein großer Dank gilt den Spendern!“ Wenn im kommenden Frühjahr auch die leichtathletischen Anlagen im Löwental fertiggestellt sind und es auf der Kunststoffbahn „rund geht“, soll es eine große Eröffnungsparty geben, so der einstimmig wiedergewählte Sportverbund-Vorsitzender Ulrich Kromer: „Dann werden wir Werdener Sportler kräftig feiern, gemeinsam mit den Schulen, der Politik und vor allem den großzügigen Sponsoren!“ Hans-Jürgen Koch vom SC Werden-Heidhausen teilte mit, dass die Kunstrasenfelder schon eifrig von den Fußballern bespielt werden, wenn auch dem großen Feld noch die oberste Granulat-Schicht fehle. Dazu meinte Peter Büker von der SG Werden 80: „Immer noch tausendmal besser als Asche!“ Koch hielt fest: „Ohne den Sportverbund, ohne den tollen Zusammenhalt der Werdener Sportvereine würde es die neue Anlage nicht geben. Was mich persönlich gefreut hat, ist das gute Miteinander mit den anderen Vereinen in der Umzugsphase. Dafür bedanke ich mich im Namen des SC Werden-Heidhausen bei allen befreundeten Sportclubs!“
Ein Anbau an die Sporthalle soll zukünftig Geschäftsräume der vier auf Platz und in der Halle ansässigen Vereine sowie einen Jugendraum als „Ort der Begegnung“ beherbergen. Koch wagte den großen Wurf: „Damit zusammen wächst, was zusammen gehört!“ Grundsteinlegung für diesen Anbau soll bei der Eröffnungsfeier sein. Die Delegierten der 15 Mitgliedsvereine konnten sich vor Ort ein Bild vom neuen „Sportpark Löwental“ machen und kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus: „Ein echtes Schatzkästchen!“

Es fehlen Parkplätze!

Im Grunde sorgt nur ein Umstand für Unmut: die Parkplatzsituation im Löwental ist verheerend! Dazu musste sich Dr. Bonmann Kritik der Vereine anhören, da er kategorisch ausschloss, den Fluchtweg fürs Pfingst Open Air zukünftig zu befestigen und somit als Parkraum für etwa 30 Autos nutzen zu können: „So viel Sportplatz wie möglich behalten ist die Devise der BV! Es gibt wasserrechtliche Probleme und würde dadurch zu teuer. Wir sind aber bemüht, zusätzliche Parkplätze zu schaffen. Doch unsere Anfrage an die Verwaltung wurde noch nicht beantwortet. Es gibt ja noch den „Park and Ride“ - Parkplatz der S-Bahn, wir werden auch mit den ansässigen Unternehmen sprechen, damit sie zumindest am Wochenende ihre Fahrzeuge auf dem Betriebsgelände parken!“ Der Sportverbund wird einen Lageplan des „Sportparks Löwental“ anfertigen, damit auch Auswärtige die dort ansässigen sechs Vereine und „versteckte“ Parkplätze finden können.

Volkswald: Ideen gefragt!

An den Überlegungen, aus dem Volkswald einen „Fahrradpark“ zu machen, ist nicht viel dran, so Dr. Bonmann: „Es wäre für Heidhausen schade, wenn der Volkswald kaputt gehen würde. Aber Dirt- und Mountainbiking sehe ich nicht so. Es fehlt mir da die soziale Kontrolle. Machen Sie sich doch bitte auch Gedanken, wie man den Platz sinnvoll nutzen könnte!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.