Mit Schusswaffe bedroht

Anzeige
Foto: Polizei Rhein-Erft-Kreis

Mit einer Schusswaffe bedrohte ein Maskierter eine Angestellte. Die bewarf ihn mit Lebensmitteln und rief um Hilfe.


So steht's im Polizeibericht der Kreispolizeibehörde Unna:


Am Donnerstagabend (2. Oktober 2014) betrat gegen
20.10 Uhr ein mit einer Sturmhaube maskierter Täter den Verkaufsraum
eines Kiosks an der Von-Galen-Straße. Mit einer Schusswaffe bedrohte
er die 53-jährige Angestellte und verlangte die Herausgabe von
Bargeld.
Diese warf mit Lebensmitteln nach dem Täter und schrie laut
um Hilfe. Der Täter ergriff die Flucht und wurde von hinterher
eilenden Zeugen im Bereich Schwarzer Weg aus den Augen verloren.

Im Zuge der eingeleiteten Fahndung konnte im dortigen Bereich eine
verdächtige Person festgestellt werden, die u.a. Einbruchswerkzeug
und drei Schusswaffen mit sich führte. Des weiteren wurde ein
verdächtiger, auswärtiger PKW mit zwei männlichen Personen
festgestellt.
Es stellte sich heraus, dass die drei Personen miteinander bekannt waren. Sie wurden vorläufig festgenommen und vernommen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwalt wurden die polizeibekannten Männer aus Bonn, Castrop-Rauxel und Dortmund wieder entlassen. Ein Tatnachweis konnte nicht erbracht werden. Die
Ermittlungen zu den Schusswaffen und dem Täter des versuchten Raubes
dauern an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
48.212
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 06.10.2014 | 17:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.