Erler Funken funkeln - Dämmerschoppen hielt einige Sessionsorden und Auszeichnungen bereit

Anzeige
Urkunde und Anstecknadel gab es jeweils für Monika und Charly Roslan (33 Jahre Mitgliedschaft) und Christa Lehmann (44 Jahre). (Foto: Privat)
Gelsenkirchen: Erich-Kästner-Haus |

Nach der Erweckung des Hoppediz am 11.11. fand der traditionelle „Dämmerschoppen“ der Erler Funken statt. Abordnungen der Stadt Gelsenkirchen, des Bundes Ruhr-Karneval und des Festkomitees Gelsenkirchener Karneval kamen zur Verleihung der Sessionsorden und besonderen Auszeichnungen.



Die Erler, traditionell in schwarz mit roter Weste gekleidet, und ihre Gäste fanden sich dazu im Erich Kästner-Haus ein. Das kurzweilige Programm bestritten die Aktiven der Gesellschaft.
Robert Kemski, seit 2013 Zugführer des Gelsenkirchener Rosenmontagszuges, wurde mit dem, „Erler Zuch“ (eine Anstecknadel in Gold) ausgezeichnet. Peter Niemann verlieh einen Verdienstorden des Bundes Ruhr-Karneval in Gold an Andreas Kopania für seine Verdienste im heimischen Karneval. Andreas war selbst schon Prinz Karneval und stand in der abgelaufenen Session dem Erler Prinzenpaar Philipp I. und Cornelia I. als Hofmarschall zur Seite.
Den schwarzen Diamanten, die höchste Auszeichnung des Bundes Ruhr-Karneval (BRK) verlieh der Präsident des BRK, Peter Niemann, an Renate und Heinz Petschounig für ihren unermüdlichen Einsatz um die Erhaltung des närrischen Brauchtums.
Vom übergeordneten Dachverband „Bund Deutscher Karneval“ überbrachte Peter Niemann (Präsident des Bundes Ruhr-Karneval) zudem einen „Verdienstorden in Gold“ an Hartmut Koschmieder, der nicht nur gerührt, sondern einfach mal sprachlos war.
Bianca Fries und Christa Scheld empfingen vom Präsidenten des Festkomitees Gelsenkirchener Karneval, Gerd Schwenzfeier, den Verdienstorden des Festkommitees. Beide haben 16 Jahre lang die Große Garde der Erler Funken trainiert. Erstmalig erhielten zwei Personen gleichzeitig diese Auszeichnung.
Für 33-jährige Mitgliedschaft bei den Erler Funken erhielten Monika und Charly Roslan sowie für 44-jährige Mitgliedschaft erhielt Christa Lehmann jeweils eine Urkunde und eine Anstecknadel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.