Sportfreunde auf den teutonischen Höhen in Hermanns Spuren

Anzeige
Dass der Landschaftslauf im Teutoburger Wald vom Hermannsdenkmal zur Bielefelder Sparrenburg sich äußerster Beliebtheit erfreut, zeigte wieder einmal die Anmeldephase Anfang Januar: innerhalb von nur 11 Stunden waren die 7000 Startplätze ausgebucht und Spätentschlossene hatten das Nachsehen.

Nicht so die Sportfreunde aus Ennepetal, die sich einen der begehrten Startplätze sichern konnten und so am letzten Aprilwochenende in den Genuss kamen, die abwechslungsreiche und kurzweilige Strecke über die teutonischen Höhen unter die Füße zu nehmen.

Der Wettergott hatte es mit den Läufern zu Füßen Hermanns aber nicht gut gemeint. Pünktlich zum Start öffnete er wieder die Himmelsschleusen. So bewahrte er die Läufer auf ihrem 31km langen Weg nach Bielefeld zwar vor Überhitzung. Allerdings ging damit auch die Verschlammung der Laufpfade einher – wo die Spitze des Lauffeldes noch gut zu laufende Oberflächen antraf, hinterließen 14000 Fußabdrücke dem Ende der Läuferschar lediglich schweren Morast.

Trotz dieser erschwerten Bedingungen erreichten alle Sportfreunde erschöpft aber glücklich das Wahrzeichen Bielefelds mit folgenden Einzelergebnissen (in Klammern Altersklasse/Platzierung):
Michael Wacker 02:34:48h (M55/21)
Axel Schmidt 02:37:57h (M45/197)
Klaus Abel 02:38:25h (M55/31)
Stefan Marquardt 02:45:00h (M45/284)
Michael Altrath 02:57:38h (M55/120)
Anja Niggeloh 03:01:47h (W45/69)
Annette Daus 03:14:12h (W40/83)
Klaus Szeibert 03:15:49h (M65/19)
Cornelia Boettcher 03:20:50h (W50/90)
Sabine Naumann 03:33:46h (W55/51)
Claudia Köhncke 03:34:04h (W45/198)
Volker Tötter 03:40:36h (M55/310)
Claudia Preuß-Schmidt 03:40:59h (W45/218)
Petra Luchtenberg-Pacyna 03:44:09h (W55/68)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.