Der SV Zweckel steht gegen Rhynern unter Zugzwang.

Anzeige
Laura Wittich und Waldemar Bahl sind immer zur Stelle, wenn sich einer Spieler mal verletzt. Aber am liebsten ist es den beiden, wenn sie 90 Minuten den Erste-Hilfe- Koffer nicht öffnen brauchen.
Der SV Zweckel der in den letzten zwei Spielen gegen Erkenschwick und Hamm, eine starke Kämpferische Leistung an den Tag gelegt hat, muss am Sonntag in der Eikemper-Arena nun schon alles geben um den zweiten Dreier einzufahren. Das Spiel in Hamm, dass man auch mit etwas mehr Glück gewinnen konnte, wird die Grünhemden hoffentlich richtig anstacheln, jetzt mit der Heimstärke im Rücken, den ersehnten zweiten Sieg zu erobern. Mit sieben Punkte steht der SV Zweckel fünf Punkte hinter einen Nichtabstiegsplatz. Und da steht zur Zeit Westfalia Rhynern mit zwölf Punkte. Gerade deshalb ist dieses so wichtige Spiel von sehr großer Bedeutung, um mit einen Sieg den Anschluss zu halten. In der letzten Saison hat die Westfalia noch um den Aufstieg mit gespielt. Aber nach einigen, auch schmerzlichen Abgängen mit Philipp Hanke, Michael Wiese und Felix Bechthold hat Trainer Björn Mehnert drei Eckpfeiler verloren, die erst mal schwer zu ersetzen sind.
Somit ist vielleicht auch der durchwachsene Start von Rhynern zu erklären.
Rhynern ist nach dem SV Zweckel die zweitschlechteste Auswärtsmannschaft und hat bei sechs Spielen erst ein Sieg und ein Unentschieden zu verzeichnen. Aber nun hat Trainer Björn Mehnert mit dem Ex Profi Salvatore Gambino aus Dortmund einen Spieler in seinen Reihen, der das Team wohl mächtig Auftrieb geben wird. Eine Bude konnte Gambino beim dem 2:0 Sieg gegen Stadtlohn schon besteuern. Im letzten Spiel in Erkenschwick gab es eine knappe 2:1 Niederlage, wobei Rhynern ab der 38. Minute nur noch mit zehn Mann spielte. David Schmidt sah die Rote Karte, und wird somit auch in Zweckel fehlen.
Trotz allem wird es für den SV Zweckel kein leichtes Spiel werden und Trainer Appelt wird sich eine Taktik einfallen lassen müssen, in dem er die beiden gefährlichen Stürmer Lennard Kleine 8 Tore und Thanh-Tran Tan 4 Tore nicht zum Zuge kommen lässt. Also die Abwehr um Norman Seidel ist wieder stark gefordert.
Nun bleibt abzuwarten welche Spieler in der Anfangsformation stehen, denn Trainer Appelt kann wohl bis auf zwei drei Ausnahmen aus dem vollen schöpfen.

Wir wünschen dem Team ein tolles Spiel, einen Sieg und verletzungsfreie
90 Minuten. Die Jungs brauchen jede Menge Unterstützung, lasst sie nicht im Stich. Also am Sonntag auf in die Eikemper - Arena an der Dorstenerstr. 43.
Anstoß ist um 14.30 Uhr.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.