Feuerwehr

Beiträge zum Thema Feuerwehr

Blaulicht
Die Feuerwehr musste schweres Gerät einsetzen, um die in dem Pkw eingeklemmte Person bergen zu können. Wie durch ein Wunder blieb die Person in dem Fahrzeug bei dem Zusammenstoß mit dem Lkw unverletzt.

Lkw rammt Pkw mit voller Wucht
Wie durch ein Wunder unverletzt

Letztendlich sehr glimpflich verlaufen ist der Verkehrsunfall, der sich am Dienstag, 27. April, im Einmündungsbereich Konrad-Adenauer-Allee/Paßmannstraße in Gladbeck-Mitte ereignete. Nach dem bisher vorliegenden Informationen wollte gegen 12.10 Uhr eine Autofahrerin aus Gelsenkirchen mit ihrem Pkw von der Paßmannstraße auf die Konrad-Adenauer-Allee abbiegen. Auf der Adenauer-Allee wurde der Pkw auf der Fahrerseite von einem in Richtung Gladbeck-Ost fahrenden Lkw gerammt. Die Fahrerin wurde in...

  • Gladbeck
  • 27.04.21
Blaulicht
Nach dem Unfall musste die Feuerwehr die Fahrerin aus ihrem völlig demolierten Fahrzeug befreien. Wie durch ein Wunder blieb die Frau offensichtlich unverletzt.

Gladbecker Feuerwehr wurde zu spektakulärem Verkehrsunfall in Zweckel gerufen
Fahrerin hatte noch Glück im Unglück

Glück im Unglück hatte offensichtlich die Pkw-Fahrerin, die am Samstag, 24. April, am frühen Morgen einen Verkehrsunfall in Zweckel verursachte. Die Gladbecker Feuerwehr wurde um 5.45 Uhr zu dem Unfall auf der Winkelstraße gerufen. Dort war ein Pkw aus bislang ungeklärter Ursache von seine Fahrspur abgekommen und gegen zwei am Fahrbahnrand geparkte Fahrzeug geprallt. Dabei hat sich der Unfallwagen offenbar ausgehebelt und überschlagen. Auf der Fahrerseite liegend kam der Wagen zum Stillstand....

  • Gladbeck
  • 24.04.21
Blaulicht
Mit einem noch ungeklärten Manöver hatten sich die Insassen dieses Autos in eine unangenehme Lage gebracht.

Auto auf die Seite gestürzt
Gladbecker Feuerwehr befreit eingeschlossene Insassen *UPDATE*

Wie auch immer die Fahrzeuginsassen in Gladbeck es geschafft hatten, ihren Wagen auf die Seite zu werfen - ohne die Hilfe der Feuerwehr kamen sie nicht mehr heraus. Am Vormittag des 14. April alarmierte die Kreisleitstelle Recklinghausen die Feuerwehr Gladbeck zu einem Verkehrsunfall auf der Rockwoolstraße. Die ersteintreffenden Kräfte fanden - aus noch ungeklärter Ursache - ein auf der Seite liegendes Fahrzeug vor. In dem PKW befanden sich zwei eingeschlossene Personen, die sich nicht selbst...

  • Gladbeck
  • 14.04.21
  • 2
Blaulicht
Im Einsatzfall sind die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr einem erhöhten Corona-Infektionsrisiko ausgesetzt. Daher werden nun auch alle ehrenamtlich Aktiven aus den Reihen der Gladbecker Wehr Schutzimpfungen gegen das Virus erhalten.

Bei Einsätzen ist ein erhöhtes Ansteckungsrisiko unvermeidbar
Ehrenamtliche Wehrleute aus Gladbeck erhalten Impfung

Auch in Gladbeck sind sie sind 365 Tage im Jahr und 24 Stunden für die Bürger da. Und viele von ihnen üben den Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr ehrenamtlich aus. Der Brandschutz und damit auch die Sicherstellung der öffentlichen Ordnung im Kreis Recklinghausen und somit auch in Gladbeck wären ohne die hauptamtlichen, aber eben auch ohne die vielen tausend ehrenamtlichen Frauen und Männer in den Freiwilligen Feuerwehren in den zehn Städten des Kreises Recklinghausen undenkbar. "Gemeinsam mit...

  • Gladbeck
  • 08.04.21
  • 1
Blaulicht
Vier so genannte "Kleinbrände" registrierte die Gladbecker Feuerwehr am Ostersamstag und -sonntag. Und in allen Fällen dürften wohl Brandstiftung die Ursache sein.

Alterkleidercontainer - Mülleimer - Holzbank
Waren in Gladbeck Brandstifter am Werk?

Durchweg auf Brandstiftung zurückzuführen sein dürften die vier Brandeinsätze, die die Gladbecker Feuerwehr am Ostersamstag und -sonntag verezeichnete. Am frühen Samstag ging es los, als um 0.07 auf der Maria-Theresien-Straße in Ellinghorst ein Altkleider-Container in Flammen stand. Nur 16 Minuten später brannte dann auch ein Altkleider-Container an der Schultenstraße in Schultendorf. In beiden Fällen wurde das Feuer mit Wasser und Schaum gelöscht. Am Ostersonntag wurde die Wehr dann kurz nach...

  • Gladbeck
  • 04.04.21
Blaulicht
An der Frentroper Straße in Zweckel befreite die Feuerwehr ein in einem Zaun eingeklemmtes Reh.

Gladbecker Feuerwehr befreite das Tier
Reh war in Zaun eingeklemmt

Zweckel. In eine missliche Lage gebracht hat sich am Samstag, 3. April, ein Reh. Das Tier war nahe der Frentroper Straße in Zweckel in einem Zaun eingeklemmt und konnte sich nicht mehr selbst befreien. Aufmerksame Zeugen riefen gegen 15.15 Uhr die Feuerwehr, die unter dem Einsatzstichwort "Kleintier in Notlage" mit einem Fahrzeug ausrückte. Vor Ort setzten die Wehrleute dann einen hydraulischen "Spreitzer", drückten damit die Stäbe des Zaunes auseinander. Nach seiner Befreiung zog es das Reh...

  • Gladbeck
  • 04.04.21
Blaulicht
Ein Raub der Flammen wurde in der Nacht vom 26. auf den 27. März eine Gartenlaube an der Horster Straße in Brauck. Auch auf Nachbargrundstücken stehende Gebäude wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Auch Nachbargebäude wurden in Mitleidenschaft gezogen
Gartenlaube im Gladbecker Süden wurde komplett zerstört

In der Nacht vom 26. auf den 27. März (Freitag auf Samstag) wurde die Gladbecker Feuerwehr zu einem Brand im Stadtsüden gerufen. Gegen 2.20 Uhr gingen in der Kreisleitstelle Recklinghausen gleich mehrere Anrufe ein, dass ein Kleingebäude an der Horster Straße Brauck in Vollbrand stehe. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte die Gartenhütte in voller Ausdehnung und die Flammen drohten auf Gebäude auf den Nachbargrundstücken überzugreifen. Durch eine so genannte "Riegelstellung" sowie eine schnelle...

  • Gladbeck
  • 27.03.21
  • 1
  • 1
Blaulicht
Sieben verletzte Personen musste der Rettungsdienst der Gladbecker Feuerwehr nach dem Unfall in verschiedene Krankenhäuser transportieren.

Erhebliche Verkehrsbehinderungen am Donnerstagmittag
Auffahrunfall auf der B 224 fordert sieben Verletzte

Sieben Verletzte und zwei nicht mehr fahrbereite Autos sind die traurige Ergebnis des Unfalls, der sich am Donnerstag, 25. März, auf der B 224 (Essener Straße) in Gladbeck ereignete. Gegen 12.55 Uhr brachte dort eine 29-jährige Frau, die in Richtung Bottrop unterwegs war, ihr Auto vor der Rotlicht zeigenden Ampel an der Kreuzung Bohmert-/Phönixstraße zum Stillstand. Ein 37-jähriger Autofahrer, der in der gleichen Richtung unterwegs war, fuhr auf den Wagen der Frau auf. In dem Auto des Mannes...

  • Gladbeck
  • 26.03.21
  • 4
Blaulicht
Zu einem schweren Unfall auf der B 224 in Höhe der Europastraße (Gewerbepark Brauck) wurden am Montagabend Einsatzkräfte der Polizei und der Gladbecker Feuerwehr gerufen.

Schwerer Unfall auf der B 224 in Gladbeck
Zeuge rettet Gelsenkirchenerin aus brennendem Pkw

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagabend, 22. März, im Kreuzungsbereich B 224 (Essener Straße)/Europastraße nahe der Stadtgrenze zwischen Gladbeck und Bottrop. Nach Angaben der Polizei wollte dort ein 19-jähriger Gladbecker gegen 20.20 Uhr  mit seinem Pkw von der Europastraße (aus Richtung Gewerbepark Brauck) kommend über die B 224 auf die Autobahnauffahrt zur A 2 in Fahrtrichtung Hannover fahren. Dabei prallte er mit dem Wagen einer 38-jährigen Frau aus Gelsenkirchen zusammen,...

  • Gladbeck
  • 23.03.21
Ratgeber
Am Sonntag haben ehrenamtliche Teams des DRK, Technischen Hilfswerks (THW) und der Löschzug Altstadt der Feuerwehr Recklinghausen das Durchfahrtzentrum auf dem Parkplatz der Vestlandhalle aufgebaut. Am Donnerstag kommt ergänzend noch ein Container hinzu.

Bislang gibt es drei zugelassene Teststellen in Stadtmitte
Corona-Schnelltests sind auch in Gladbeck möglich

Wer sich mit einem kostenlosen Schnelltest auf das Corona-Virus testen lassen möchte, hat dafür ab sofort die Möglichkeit in vielen Teststellen im gesamten Kreis Recklinghausen. Im Rahmen dieses Angebotes wird an der Vestlandhalle in Recklinghausen erstmals auch in einem Durchfahrtzentrum getestet, das das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Auftrag des Kreises betreiben wird. "Wir wollen sicherstellen, dass alle Bürgerinnen und Bürger dieses Angebot auch wirklich an sieben Tagen in der Woche nutzen...

  • Gladbeck
  • 15.03.21
  • 2
  • 2
Blaulicht
Der Feuerwehreinsatz am 6. März brachte die schweren Sicherheitsmängel im Haus Busfortshof 18 an den Tag. Drei Tage später ließ die Stadt Gladbeck das Gebäude räumen. 157 Menschen haben ihre Wohnungen verloren, für 134 von ihnen hat die Stadt eine vorübergehende Bleibe organisiert.

Notquartiere für 134 Personen organisiert
Stadt unterstützt die Busfortshof-Bewohner

Wie bereits berichtet, musste das Mehrfamilienhaus Busfortshof 18 in Brauck aufgrund von Brandschutzmängeln zwangsgeräumt werden. Das bedeutete gleichzeitig, dass die Stadt Gladbeck kurzfristig die Unterbringung von 134 Menschen organisieren musste. Dabei sind die Bewohner vorläufig an unterschiedlichen Übergangsstandorten untergebracht worden. Eigentlich seien die Eigentümer beziehungsweise Vermieter für die Unterbringung der Menschen verantwortlich, wird aus dem Rathaus betont. Die Stadt...

  • Gladbeck
  • 11.03.21
Blaulicht
Die Räumung aller Wohnungen des mehrgeschossiges Hauses qm Busfortshof im Gladbecker Süden ist eine der Folgen des Brandes, der am Samstag, 6. März, in einem Keller des Gebäudes ausbrach und ein Großaufgebot der Feuerwehr auf den Plan rief.

157 Menschen sind von der Räumung des Gebäudes betroffen
Busfortshof-Hochhausbewohner verlassen ihre Wohnungen

Auf Hochtouren läuft die Räumung der Wohnungen in dem Hochhaus am "Busfortshof" in Brauck. Bekanntlich hatte es im Keller des mehrgeschossigen Hochhauses am Samstag, 6. März, gebrannt, was zu einem massiven Einsatz der Feuerwehr sorgte. Insgesamt 22 Personen zogen sich bei dem Ereignis leichtere und schwerere Rauchgasvergiftungen zu. Und am Montag, 8. März, kam es dann erneut zu einer Kontrolle durch Fachleute der Stadt Gladbeck. Nach der Begehung stand fest, dass alle Wohnungen geräumt werden...

  • Gladbeck
  • 09.03.21
  • 2
Blaulicht
Der Brand in dem Mehrfamilienhaus am Busfortshof in Brauck forderte 22 Verletzte. Die Folge daraus ist nun, dass die Stadt Gladbeck das Gebäude nun räumen lässt. Von der Räumung sind laut Stadt Gladbeck insgesamt 157 Personen betroffen.

Rigoroses Durchgreifen nach Brand mit 22 Verletzten
Stadt Gladbeck lässt Hochhaus am Busfortshof räumen

Brauck. Jetzt greift die Stadt Gladbeck energisch durch: Nach dem Brand am vergangenen Samstag in dem Mehrfamilienhaus am Busfortshof, bei dem 22 Menschen verletzt wurden, wurden vor Ort am heutigen Montag, 8. März, erneut Mängel festgestellt. Mängel, die nach Angaben der Verwaltung, eine kurzfristige Räumung des gesamten Gebäudes notwendig machen. „Für uns steht die Sicherheit der Menschen im Gebäude im Vordergrund, so dass wir aufgrund der festgestellten Mängel, vor allem beim Brandschutz,...

  • Gladbeck
  • 08.03.21
  • 3
Blaulicht
Das Feuer brach im Keller eines Hochhauses aus. (Fotos: Braczko)
7 Bilder

Feuerwehr über fünf Stunden im Einsatz
Brand in Hochhaus fordert 22 Verletzte

Ein Brand im Keller eines Gladbecker Hochhauses löste einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. 22 Menschen wurden ärztlich betreut, fünf mussten ins Krankenhaus. Das Einsatzstichwort lautete am vergangenen Samstag um 16:21 Uhr "Wohnungsbrand". Auf der Anfahrt meldete die Kreisleitstelle mehrere Anrufe, dass es in einem Haus auf der Straße Busfortshof zu einem Brandereignis gekommen sei. Mehrere Personen würden auf dem Dach stehen. Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle ankam, drang Rauch aus dem...

  • Gladbeck
  • 08.03.21
Blaulicht
Auch zur Talstraße in Schultendorf rückte die Feuerwehr am späten Montagnachmittag aus. Vor Ort konnten die Einsatzkräfte allerdings kein Feuer feststellen.

Stressiger Montagnachmittag für die Gladbecker Feuerwehr
Frau folgte ihrem Hund und wurde von Zug erfasst

Einen wahrlich einsatzreichen Tag gab es für die Gladbecker Feuerwehr am Montag, 1. März. Gegen 17.40 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Unfall mit einer Person auf der Bahnstrecke Gladbeck-Ost - Gelsenkirchen gerufen. Laut Meldung wurden in der Nähe der Behmertstraße eine Person und ein Hund von einem Zug erfasst. Nicht klar war aber, wo genau sich die gesuchte Person befand. Aus diesem Grund und weil die Unfallstelle an der Stadtgrenze zu Gelsenkirchen lag, wurde auch die Feuerwehr der...

  • Gladbeck
  • 02.03.21
Blaulicht
Auch die Gladbecker Feuerwehr war mit einem Großaufgebot von Einsatzkräfte in Schultendorf vor Ort.

Person wurde von Güterzug erfasst und überrollt
Tödlicher Bahnunfall am Bahnhof Gladbeck-West

Ein schreckliches Unglück ereignete sich am Samstag, 20. Februar, in der Nähe des Bahnhof Gladbeck-West. Gegen 5.45 Uhr wurde dort nahe der Bahnüberführung Talstraße zwischen Schultendorf und Stadtmitte auf der Strecke Gladbeck-West - Buer-Nord eine Person von einem Güterzug erfasst und überrollt. Die Person erlitt sofort tödliche Verletzungen. Neben der Bundespolizei wurde auch die Feuerwehr Gladbeck zum Ort des Geschehens gerufen. Die Feuerwehr war mit Einsatzkräften der Hauptwache und der...

  • Gladbeck
  • 20.02.21
Blaulicht
Aus dem Rettungskorb einer Drehleiter heraus brachte ein Feuerwehrmann den XXL-Eiszapfen zum Absturz.
2 Bilder

Gefahrenbeseitigung durch die Gladbecker Feuerwehr
Die gefährliche Seite des Winters

Der Wintereinbruch kam nicht überraschend, denn die Wetter-Experten hatten ihn über Tage hinweg vorhergesagt. Doch die Wucht, wie Eis und Schnee auch Gladbeck trafen, war schon heftig. Besonders am vergangenen Sonntag und an den ersten Wochentagen kam so mancher Autofahrer mit seinem Gefährt sprichwörtlich ins Schleudern, Radfahren war schlichtweg unmöglich und Menschen, die auf Rollatoren oder gar Rollstühle angewiesen sind, blieben vorsichtshalber zu Hause. Derweil hatte die Feuerwehr unter...

  • Gladbeck
  • 10.02.21
Blaulicht
Am frühen Freitagmorgen (29. Januar) stürzte dieser Kleintransporter bei einem Unfall auf der Autobahn A 2 in Höhe von Gladbeck-Ellinghorst um. Die Feuerwehr musste den verletzten Fahrer aus seiner misslichen Lage befreien.

Gladbecker Feuerwehr befreite verletzten Fahrer aus misslicher Lage
Kleintransporter stürzte auf der A 2 auf die Seite

Zu einem Verkehrsunfall mit einem Kleintransporter wurde die Feuerwehr Gladbeck in den frühen Morgenstunden des 29. Januar (Freitag) gerufen. Kurz nach 5 Uhr verlor der Fahrer des Wagens bei seiner Fahrt auf der Autobahn A 2 in Richtung Oberhausen bei Starkregen die Kontrolle über das Fahrzeug. In der Höhe von Ellinghorst prallte der Transporter zunächst gegen die linke und anschließend gegen die rechte Leitplanke. Dabei stürzte der Wagen um und kam auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand....

  • Gladbeck
  • 29.01.21
Blaulicht
Nachdem er eine Böschung hinabgerutscht war, prallte der Unfall-Pkw frontal gegen eine Gebäudemauer. Der Fahrer wurde von der Feuerwehr schwer verletzt aus seinem Wagen befreit.

Fahrer verlor beim Abbiegevorgang die Kontrolle über sein Fahrzeug
Pkw prallte im Gewerbepark Brauck frontal gegen eine Mauer

Am späten Freitagabend, 22. Januar, kam es in Gewerbepark Brauck zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Gegen 21.45 Uhr verlor ein Pkw-Fahrer im Bereich Straßburger Straße beim Abbiegen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen kam von der Fahrbahn ab, rutschte über eine Böschung und prallte frontal schließlich gegen eine Mauer, kam erst dort zum Stillstand. Bei dem Unfall wurde der Fahrer schwer verletzt, musste nach notärztlicher Versorgung in die nächstgelegene Klinik...

  • Gladbeck
  • 23.01.21
Vereine + Ehrenamt
"Grünkohl To Go" lautet die Aktion, zu der der Löschzug Zweckel der Gladbecker Feuerwehr am Freitag, 4. Dezember, einlädt. Vorbestellungen sind per Mail bis Sonntag, 29. November, möglich.

Verkaufsaktion in Zweckel am 4. Dezember
Deftiger Grünkohl aus der Feuerwehr-Küche

Der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen ist natürlich auch der "Zweckeler Adventsmarkt", der in den vergangenen Jahren am Freitag vor dem 1. Adventssonntag stets tausende von Besuchern auf die Feldhauser Straße zwischen dem Kardinal-Hengsbach-Platz und die ehemalige Willy-Brandt-Schule lockte. Vor Ort vertreten war auch immer der Löschzug Zweckel der Gladbecker Feuerwehr. Und der von den Wehrleuten angebotene Grünkohl - natürlich inklusive Mettwurst - gehörte zu den Verkaufsrennern des...

  • Gladbeck
  • 24.11.20
Blaulicht
Über 19 Stunden erstreckte sich der Gefahrgut-Einsatz in Brauck. Vor Ort stellten Kräfte der Feuerwehr Gladbeck den Brandschutz sicher.
2 Bilder

Straßensperrungen und Wohnungs-Evakuierungen in Brauck
Undichter Gas-Kesselwagen sorgte für stundenlangen Einsatz der Gladbecker Feuerwehr

Ein Leck in einem mit flüssigem Propangas gefüllten Eisenbahn-Kesselwagen bescherte der Gladbecker Feuerwehr einen langwierigen Einsatz im Stadtsüden. Der betroffenen Kesselwagen stand im Bereich des Güterbahnhofes Gelsenkirchen-Horst, allerdings in unmittelbarer Nähe zur Gladbecker Stadtgrenze. Ein Bahn-Mitarbeiter hatte die Leckage am Freitag bei Rangierarbeiten bemerkt und sofort die Feuerwehr alarmiert. Neben mehreren Löschzügen aus Gelsenkirchen rückte auch die Feuerwehr Gladbeck zum...

  • Gladbeck
  • 17.10.20
  • 1
Blaulicht
Das rasche Eingreifen der Gladbecker Feuerwehr verhinderte bei dem Wohnungsbrand am heutigen Montag, 12. Oktober, Schlimmeres.

Wohnung in Gladbeck-Ost stand in Flammen
Feuerwehr konnte Brand schnell löschen

Um 7.05 Uhr wurde die Feuerwehr am heutigen Montag, 12. Oktober, zu einem Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Schürenkampstraße in Gladbeck-Ost gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde dem Einsatzleiter von einem Wohnungsmieter mitgeteilt, dass es in seiner Wohnung im ersten Obergeschoss im Wohnzimmer brennen würde. Sofort ging ein Trupp unter schwerem Atemschutz in die Brandwohnung vor und leitete die Brandbekämpfung ein. Da auf der Gebäuderückseite bereits Flammen aus einer...

  • Gladbeck
  • 12.10.20
Blaulicht
Zwei jugendliche Brandstifter aus Gladbeck gingen der Polizei ins Netz. Den Teenagern werden 40 Brände mit einem Gesamtschaden von 80.000 Euro zur Last gelegt.

Junge Täter verursachten Schaden von mindestens 80.000 Euro
Gladbecker Polizei konnte Brandserie aufklären

Fahndungserfolg für die Polizei: Nachdem es in Gladbeck in den vergangenen Wochen vermehrt gebrannt hat, konnten zwei junge Tatverdächtige ermittelt werden. Die beiden 13 und 14 Jahre alten Jungen aus Gladbeck sollen insgesamt fast 40 Brände gelegt haben. Angezündet wurden seit Ende Juli vor allem Mülltonnen, Altkleidercontainer, Hecken, Toilettenhäuser und Unterholz. Ende September hatten auch eine Holzhütte und ein Auto gebrannt, außerdem wurde bei dem Feuer eine Gebäudefassade beschädigt....

  • Gladbeck
  • 08.10.20
Ratgeber
Sind mit hochmoderner Technik ausgestattet und können im Ernstfall Leben retten: Rauchmelder. Und es gibt schon längst Geräte, die über eine Langzeitbatterie mit Energie versorgt werden und so über eine Betriebsdauer von bis zu zehn Jahren verfügen.

Geräte sind in Wohnräumen gesetzlich vorgeschrieben
Rauchmelderpflicht hat das Problem noch immer nicht gelöst

Das Problem ist bekannt, eine Besserung aber scheinbar immer noch nicht so richtig in Sicht: Eine aktuelle Studie zeigt erneut, dass Eigenheimbesitzer keine oder nur unzureichende Anzahl von Rauchwarnmelder installiert haben. Fast 50,4 Prozent haben nach einer repräsentativen Umfrage noch immer keine Rauchwarnmelder installiert. "Jedoch sollte klar sein, dass die Installation der Rauchwarnmelder verbindlich ist. Rauchwarnmelder retten nachweislich Leben," weiß Fabian Lichte, selbstständiger...

  • Gladbeck
  • 05.10.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.