SV Zweckel ist zu Gast in Bielefeld.

Anzeige
Trainer Günter Appelt hat für diese Saison ein sehr junges Team zusammen gestellt. Das Durchschnittsalter beträgt 21,5 Jahre. Schauen wir einmal wie seine Schützlinge den Druck im Oberligahaus standhalten können.
Am letzten Sonntag hat sich die Zweckeler Fangemeinde so auf den Saisonauftakt der Grünhemden gefreut. Auch die Spieler scharrten mit ihren Stollen, um endlich das Leder wieder rollen zu lassen. Aber leider ließ der Dauerregen kein reguläres Spiel auf dem Rasenplatz an der Dorstenerstraße zu. Da auch das Kreispokalspiel wegen der Witterungsverhältnisse gegen den Landeslegisten Viktoria Resse ausgefallen ist, ist für die Grünhemden die Spielpraxis etwas zu kurz gekommen. Trainer Günter Appelt hat aber die laufende Woche voll genutzt um die Automatismen nochmals zu verfeinern. Vielleicht kam dem Team die spielfreie Woche auch zu Gute, um nach den ersten Ergebnissen vom ersten Spieltag, noch gezielter und motivierter in das erste Oberligaspiel zu gehen. Gerade das 4:1 der Bielefelder in Sprockhövel, zwingt die Grünhemden mit einer großen Portion Wachsamkeit das Spiel zu gestalten. Vier Tore auswärts zu erzielen, zeigt schon, wie selbstbewusst die Bielefelder zu Werke gehen. Bielefelds Trainer Daniel Scherning, der neben den sechs U 19 Bundesligaspielern mit Niko Schenk ( Rödinghausen ) und Okun Tosun
(Wiedenbrück ) noch zwei fertige Oberligaspieler in sein Team aufnehmen konnte, wird in dieser Saison von vielen Trainer wieder ganz weit oben gehandelt. Zudem arbeitet Daniel Scherning ganz eng mit der Profiabteilung zusammen, so dass wie schon in den vergangenen Jahren, immer wieder ein Spieleraustausch von der ersten Mannschaft zur U 23 stattfindet.
Und da die Bielefelder Erste schon am Freitag spielt, kann es durch aus sein, dass schon am Sonntag gegen den SV Zweckel bis zu drei Profis bei der U 23 auflaufen, die in der ersten Mannschaft nicht zum Spiel gekommen sind
Aber wer Trainer Günter Appelt kennt, der weis, dass er sich vor solch möglichen Konstellationen nicht bange macht. Bis zum Sonntag wird er ein Team präsentieren, dass mit einem WIR-GEFÜHL alles geben wird. Ende der letzten Woche konnte der SV Zweckel doch noch einen Torwart verpflichten. Und zwar ist es Sebastian Tiszai, der vom FC Gütersloh kommt. Sebastian Tiszai bringt reichlich Oberligaerfahrung mit und kann so den SV Zweckel ein Stück weiter helfen. Ob nun am Sonntag Pascal Schulz-Knop oder Sebastian Tiszai das Tor in Bielefeld hütet, wird Trainer Günter Appelt noch entscheiden müssen.
Erfreulich ist, dass bis auf Ramadan Ibrahim (Zerrung ), alle Spieler an Bord sind und somit hat Günter Appelt am Sonntag die Qual der Wahl, die richtige Anfangsformation auf den Rasen zu schicken. Wir wünschen auf jeden Fall das der Trainer die richtige Entscheidung trifft und für die Heimreise etwas Zählbares in den Koffer packen kann.
Also am Sonntag auf nach Bielefeld.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.