SV Zweckel verlor das Nachholspiel gegen FCE Rheine mit 1:3.

Anzeige
Es hat wieder einmal nicht mit einem Sieg geklappt. Vielleicht gelingt den Grünhemden ja eine Überraschung beim Derby in Hüls.
Nach dieser erneuten Niederlage gegen Rheine scheinen auch die größten Optimisten nicht mehr daran zu glauben, dass die Grünhemden den Abstieg noch entrinnen können. Zwar ist rechnerisch noch etwas möglich, aber 12 Punkte bis zum rettenden Ufer erst einmal aufzuholen und das bei nur noch zehn ausstehenden Spielen ist verdammt eine harte Nuss. Nun der FCE Rheine hat die Punkte aus Zweckel mit nach Hause genommen und die Grünhemden stehen wieder mal mit leeren Händen da. Am Anfang des Spiels sah es für die Grünhemden mal gar nicht so schlecht aus, denn es konnten einige Chancen herausgespielt werden, die aber schon wie in der Vergangenheit ihr Ziel verfehlten. Beide Mannschaften spielten überwiegend mit langen Bällen, so dass das Spiel immer hin und her ging. In der 30. Minute wurde dann der Rheiner Rafael Figueiredo auf der linken Außenbahn geschickt und seine Flanke in den 16. erwischte Julius Hölscher, der aber erst im Nachschuss Dennis Grüger zum 0:1 überwinden konnte. Eine Chance ein Tor.
Mit diesem 0:1 ging man dann auch in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit änderte sich das Spiel nicht. Immer wieder ging mit langen Bällen die Post ab. Rheine hatte das Glück auf seiner Seite und konnte einer diesen langen Bälle der am 16. landete in der 50 Minute durch Rafael Figueiredeo erfolgreich zum 0:2 einnetzen. Mit diesem 0:2 war natürlich der Zeitpunkt gekommen wo es sehr schwer werden würde, um dieses Spiel noch zu kippen.
Aber die Grünhemden gaben nicht auf und spielten ihr Spiel mit dem Drang nach vorne um eventuell doch noch was reißen zu können. Aber dann kam wieder so ein langer Ball und Julius Hölscher bekam diesen und lief alleine auf Dennis Grüger zu , der den Angriff beim herauslaufen aber nur mit einem leichten Foul entschärfen konnte. Den fälligen Elfmeter versenkte dann Timo Scherping in der 71. Minute zum 0:3. Damit war das Spiel entschieden, wobei Lukas Tomanek mit einer schönen Einzelleistung in der 80. Minute noch auf 1:3 verkürzen konnte. Kurz vorm Abpfiff handelte sich dann Can Ucar auch noch unnötigerweise eine Gelb/Rote Karte ein und ist somit für das Derby am Sonntag beim VfB Hüls gesperrt.

Fazit: Verteiltes Spiel, aber die Gäste aus dem Emsland haben ihre Chancen in Tore umgemünzt und das war entscheidend.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
10.422
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 16.04.2015 | 10:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.